Bikini Kill kündigen Tour für 2020 an

Bikini Kill haben für 2020 eine umfangreiche Konzerttour angekündigt. Starten werden die Riot-Grrrl-Ikonen im März in ihrer Geburtsstätte Olympia, WA, bevor sie anschließend zahlreiche weitere US-amerikanische und kanadische Städte bereisen werden, um schließlich beim Øya Festival in Oslo ihre Tour gebührend zu beenden.

Bikini Kill live 2020 – hier sind die Termine:

  • 13.03. Olympia, WA – Capitol Theater (mit Table Sugar)
  • 13.03. Seattle, WA – Paramount Theatre (mit Table Sugar)
  • 19.03. Victoria, British Columbia – Distrikt (mit Mecca Normal)
  • 23.03. Portland, OR – Crystal Ballroom (mit Lithics)
  • 12.05. Silver Spring, MD – The Fillmore Silver Spring
  • 13.05. Philadelphia, PA – Franklin Music Hall
  • 14.05. Boston, MA – Boch Center Wang Theatre
  • 16.05. Burlington, VT – Higher Ground
  • 18.05. Montreal, Quebec – M Telus
  • 20.05. Toronto, Ontario – Danforth Music Hall
  • 22.05. Cleveland, OH – Agora Theatre
  • 23.05. Royal Oak, MI – Royal Oak Music Theatre
  • 24.05. Milwaukee, WI – Riverside Theater
  • 12.08. Oslo, Norwegen – Øya Festival

Bereits 2017 hatten sich mit Kathleen Hanna, Tobi Vail und Kathi Wilcox einmalig drei der ehemaligen Bandmitglieder für die Performance eines einzigen Songs in der New Yorker Galerie „The Kitchen“ versammelt. Damals feierte man das Release einer Biographie über die britische Postpunk-Band The Raincoats.

Im Frühling 2019 folgten dann zwei weitere Reunion-Auftritte in Los Angeles und New York. Dabei handelte es sich um die ersten Konzerte in voller Länge seit der Trennung der Band 1997. Weil Billy Karren sich bereits damals gegen eine Teilnahme an der Wiedervereinigung entschied, unterstützte Aktivistin/Künstlerin Erica Dawn Lyle den Rest der Band an der Gitarre. Auch für die bevorstehende Tour wird Lyle gemeinsam mit Hanna und Co. auf die Bühne zurückkehren.

Bikini Kill wurden 1990 von Hanna (Gesang), Vail (Schlagzeug), Wilcox (Bass) und Karren (Gitarre) gegründet. Mit ihren feministischen Texten und ihrem radikalen Auftreten zählen sie bis heute als Pionierinnen der Riot-Grrrl-Bewegung. Während ihrer Karriere veröffentlichten Bikini Kill insgesamt fünf Studioalben und eine EP.

Nach der Trennung 1994 widmeten sich die ehemaligen Mitglieder der Band einer Reihe eigener Projekte. Zu einem der wohl erfolgreichsten darunter zählt Hannas Elektropunk-Band Le Tigre. Kurt Cobain zufolge diente die Musikerin der verstorbenen Grunge-Legende außerdem als Inspiration für Nirvanas Erfolgssong „Smells Like Teen Spirit“.


Inklusive „Solo: A Star Wars Story“: Alle „Star Wars“-Filme im Ranking
Weiterlesen