Bill Cosby und Roman Polanski werden aus der Oscar-Academy verbannt

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences, die jährlich die Oscars vergibt, hat tausende Mitglieder. Ehemalige Preisträger, Schauspieler, Produzenten und andere Filmemacher. Ein Ausschluss aus dem elitären Hollywood-Club ist äußerst selten, zuletzt traf es Harvey Weinstein, der den #metoo-Skandal losgetreten und etliche Frauen sexuell belästigt oder gar vergewaltigt haben soll.

Roman Polanski: Sex mit einer 13-Jährigen

Roman Polanski

Nun räumt der Vorstand der Organisation weiter auf und entschied, dass Roman Polanski und Bill Cosby aus der Academy of Motion Picture Arts and Sciences ausgeschlossen werden. Hier ist das Statement zur Entscheidung im Original:

The Academy of Motion Picture Arts and Sciences’ Board of Governors met on Tuesday night (May 1) and has voted to expel actor Bill Cosby and director Roman Polanski from its membership in accordance with the organization’s Standards of Conduct. The Board continues to encourage ethical standards that require members to uphold the Academy’s values of respect for human dignity.

Cosby, ehemals Comedy-Star und US-Idol, wurde vor wenigen Tagen von einem Gericht verurteilt. 2004 hat er eine Universitätsangestellte gegen ihren Willen mit Tabletten betäubt und sich dann an ihr vergangen. Dazu werfen mehr als 60 Frauen Cosby Belästigung vor.

Weitere Ausschlüsse könnten folgen

Polanski, Oscar-Sieger für „Der Pianist“, ist seit 40 Jahren im Visier der US-Justiz. 1977 hat er Sex mit einer 13-Jährigen gehabt, zuvor gab er ihr Drogen. Nach mehreren Wochen unter psychiatrischer Beobachtung floh er kurz vor dem Urteil im Prozess gegen ihn aus den USA, hat das Land seitdem nie wieder betreten. Auch wenn das damalige Opfer ihm mittlerweile verziehen hat, lässt die US-Justiz in dem Fall nicht locker. Sein Heimatland Polen verweigert aber immer wieder die Auslieferung.

In der Geschichte der Academy wurden insgesamt erst vier Personen ausgeschlossen. 2004 erwischte es den Schauspieler Carmine Caridi, der gegen Urheberrechte verstieß. Im Rahmen der #metoo-Debatte haben die Academy-Organisatoren angekündigt, weitere Ausschlussverfahren zu prüfen.

GUILLAUME SOUVANT AFP/Getty Images

Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Weinstein stellt sich der Polizei: So reagieren Opfer und Ex-Kollegen
Weiterlesen