Brian Setzer verkauft jetzt seine Gitarren-Sammlung

von

Brian Setzer verkauft einige seiner Gitarren. Der Musiker startete dafür einen eigenen Online-Shop.

https://www.instagram.com/p/CBqeW0bHHIi/

Im Laufe seiner Karriere hat Setzer nach eigenen Angaben sehr viele Gitarren angesammelt – mehr, als er jemals spielen könnte. Ein Luxus-Problem, das er nun versucht zu lösen. Damit die Gitarren nicht einfach nur im Studio herumstehen, verkauft er einen Teil seiner Sammlung. Über die Seite Reverb könnt Ihr die Gitarren ab dem 26. August kaufen.

Mit dabei sind eine Gretsch 6120 Smoke Prototyp, die er in dem The-Brian-Setzer-Ochestra-Hit „Sleepwalk“ spielte, außerdem noch eine Gretsch Hot Rod mit Leopardenmuster aus dem Soundtrack des Disney-Films „The Country Bears“, sowie eine grüngestreifte Gretsch Hot Rod, eine weiße Gretsch Hot Rod, eine rot glitzernde Gretsch Hot Rod, eine Fender 1963 Bassman mit passendem Zubehör und noch ein silberner Kontrabass.

The Official Brian Setzer Reverb Shop auf YouTube ansehen

In dem dazu passenden Video stellt Brian Setzer einige Modelle vor, die er verkaufen möchte. „Ihr fragt Euch wahrscheinlich, warum ich all diese Gitarren verkaufe“, sagt Setzer darin. „Ich habe gehört, dass man immer nur eine spielen kann — ich weiß nicht so recht, ob ich das glauben soll, aber, so habe ich’s gehört.“

Brian Setzer erlangte als Gründer der Stray Cats internationale Berühmtheit und trug maßgeblich zum Rockabilly-Revival in den 1980er-Jahren bei. 1998 gelang ihm mit dem dritten Album THE DIRTY BOOGIE des Brian Setzer Orchestras, seiner rockigen Big Band, ein weiterer Durchbruch. Das Album verkaufte sich über drei Millionen Mal und brachte Setzer zudem noch zwei Grammys ein. Auch für den Nachfolger VAVOOM! (2000) gewann er einen Grammy.


Radio Tarantino: Die 10 besten Songs, die wir durch seine Filme (noch mehr) lieben lernten
Weiterlesen