Carl Barât legt im neuen Bang Bang Club in Berlin auf

von
Carl Barât, hier bei den NME Awards am 26. Februar 2014 in London, besucht Berlin für ein DJ-Set

Eine ehemalige Indie-Institution steht wieder auf: Nein, wir reden diesmal nicht direkt von der bevorstehenden Live-Reunion der Libertines. Die Rede ist vom Berliner Bang Bang Club, der nach drei Jahren Nachtleben in Berlin-Mitte die Türen schloss und sie nun, vier Jahre später, im Gebäude des ehemaligen SchwuZ in Berlin-Kreuzberg wieder öffnet. Und hier kommen auch die Libertines ins Spiel: Carl Barât, Ex- und Bald-Wieder-Co-Frontmann der britischen Indierockband um ihn und Pete Doherty, wird in der Eröffnungsnacht des Bang Bang Club am 17. Mai 2014 ebenda auflegen.

Mit einer Bühne, zwei Floors und drei Bars soll der neue Bang Bang Club „erneut eine feste Größe für Konzerte und Partys in Berlin werden“, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Die Betreiber sind wie damals schon Oliver Bartholomé und Alan Höfig. Musikalisch soll das Spektrum „von modern bis retro, von Indie über Garage zu Northern Soul und Urban“ reichen. Um 23 Uhr geht die Wiedereröffnungsparty los, der Eintritt kostet zehn Euro, und neben Carl Barât werden ENGTANZKAVALIER (BLN), PSYCHEDALEX (BLN), SUNNY (Bodybuildings, BLN und QUENDOLIN FENDER & LEBOB (BearGreeks, BLN) auftreten.

The Libertines werden am 5. Juli 2014 als Headliner beim „British Summertime“-Festival auftreten, der Vorverkauf hat bereits begonnen. Diese vorerst einmalige Reunion-Show kündigten sie am 26. April an, nachdem bereits zuvor Pete Doherty und Carl Barât erste Gerüchte schürten.

Mit The Libertines veröffentlichten Carl Barât und Pete Doherty Anfang der nuller Jahre die beiden maßgeblichen Alben UP THE BRACKET und THE LIBERTINES, bevor sich die Band 2004 auflöste (und seitdem einmal, 2010 beim Reading Festival, wieder gemeinsam live spielte). Doherty hat im August 2013 mit seiner Band Babyshambles ihr neues Album SEQUEL TO THE PREQUEL veröffentlicht, Ex-Libertines-Kollege Carl Barât kündigte zuletzt das Debütalbum seiner neuen Band The Jackals an, das im September 2014 erscheinen soll.

Pete Doherty, der aktuell in Hamburg lebt, stattete Berlin zuletzt vor zwei Wochen eine Besuch ab. Gemeinsam wurden Doherty und Carl Barât jüngst in Barcelona gesichtet, wo sie sich an Songs der Libertines versuchten.



„American Pie 5“: Tara Reid verrät Details zu möglicher Fortsetzung
Weiterlesen