Carolin Kebekus plant ein Festival, bei dem nur Frauen auftreten

von

Carolin Kebekus geht in die Veranstaltungsbranche: Die Komikerin organisiert aktuell ein Festival – und zwar eines, bei dem nur Frauen auftreten sollen. Stattfinden soll das Event namens DCKS Festival (benannt nach ihrer TV-Show „Die Carolin Kebekus Show“ ) am 6. Juni 2022 am Kölner Tanzbrunnen.

Gegenüber der dpa erklärte Kebekus: „Weibliche Acts sind im Musikbusiness völlig unterrepräsentiert“. Bei den Grammys seien zwischen 2013 und 2019 nur zehn Prozent der Nominierungen an eine Frau gegangen. Auch auf Festivalplakaten müsse man weibliche Acts mit der Lupe suchen. „Das wollen wir ändern. Wir wollen Musikerinnen sichtbarer machen“, sagt sie über ihre Motivation.

Auf Instagram schreibt Kebekus über ihr Festival: „Weil Musikerinnen auf Festivals ungefähr so präsent sind wie Managerinnen in DAX-Vorständen, spielen bei uns nur weibliche Acts. Sie sollen und wollen Vorbilder für andere Frauen und Mädchen sein!“ Als Gäste seien Männer aber durchaus willkommen: „Liebe Männer: An diesem Tag wollen wir Frauen eine Bühne geben. Vor der Bühne aber, im Publikum, möchten wir gemeinsam mit euch feiern!“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Carolin Kebekus (@carokebelin)

Acts wie Lea, No Angels, Luna und Mine haben demnach bereits zugesagt. Talks mit Hazel Brugger und Laura Larsson wurden ebenfalls angekündigt. Der Vorverkauf beginnt am 25. November 2021.


Adele im Interview: In Sachen Ehe am eigenen Anspruch gescheitert
Weiterlesen