Highlight: 8 Cover-Songs, die wir besser kennen als ihr Original

Chris Cornell wird auf Johnny Cashs neuem Album zu hören sein

Unter dem Namen „Johnny Cash Forever Words: The Music“ erscheint bald ein neues Album von Johnny Cash. Es soll, in Anlehnung an das Buch „Forever Words: The Unknown Poems“ Cashs Dichtung versammeln. Davon berichten unter anderem Pitchfork.com. Initiator beider Projekte ist Cashs Sohn John Carter Cash. Er war es auch, der vor dessen Tod Soundgarden-Sänger Chris Cornell fragte, ob er dabei sein möchte. Er wollte, und neben ihm sollen auch Brad Paisley, Jewel, T-Bone Burnett und Kacey Musgraves zu hören sein.

Die musikalische Beziehung zwischen Cornell und Cash geht mindestens bis ins Jahr 1996 zurück. Damals coverte Cash Soundgardens 1991 erschienenen Song „Rusty Cage“ für sein Coveralbum UNCHAINED.

Johnny Cash starb am 12. September 2003.

Chris Cornell starb am 17. Mai 2017 im Alter von 52 Jahren nach einem Soundgarden-Konzert in Detroit. Die Rocklegende, die wir in unserem Nachruf „Seattles mächtige Stimme“ nennen, erhängte sich. Zuletzt erschien mit dem Clip zu „The Promise“ Cornells finales Musikvideo. Seine Töchter erinnerten sich zum Vatertag in Facebook-Postings an ihren Vater.

Lest hier unsere weitere Berichterstattung über Chris Cornells Tod.

 


8 Cover-Songs, die wir besser kennen als ihr Original
Weiterlesen