Partner von Logo Welt

Highlight: 15 bemerkenswerte Alben, die 2019 ihr Zehnjähriges feiern

Class Of 2005: Was Art Brut, Kaiser Chiefs, The Libertines und Co. heute machen

Franz Ferdinand, Arctic Monkeys, Babyshambles: Alle diese UK-Bands, die man vor allem mit dem Indierock der Nullerjahre verbindet, veröffentlichen 2013 wieder neues Material. Doch was ist aus den übrigens Acts wie Art Brut und den Kaiser Chiefs geworden? Und wer kennt eigentlich noch die Band Yeti?

Ein Blick zurück: Inspiriert vom US-amerikanischen Post-Punk-Revival um Bands wie The Strokes und The White Stripes explodierte Mitte des vergangenen Jahrzehnts auch die Gitarrenszene im UK. In fast wöchentlichem Rhythmus grinsten neue Gesichter von den Titelblättern der Musikmagazine. Franz Ferdinand tun das immer noch, sind aber die Ausnahme. Bereits nach dem zweiten Album war der Werdegang vieler dieser Bands uninteressant – oder endete gleich ganz. Nach der großen Flut kam die lange Dürre. Doch was machen all die Kurzzeit-Stars heute? Oder um es mit den Libertines halten: „What became of the likely lads?“

Wir verschaffen in unserer Galerie den Überblick über 42 Bands und ihre Geschichten und verteilen die Kategorien „etabliert“, „machen erst mal weiter“, „getrennt“ und „verschwunden“.

Anzeige

Auswahl und Texte von Musikexpress-Redakteur Stephan Rehm. Findet Ihr auch in der September-Ausgabe des Musikexpress.

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

The Libertines kommen im November für drei Konzerte nach Deutschland
Weiterlesen