„Clueless“: So sehen die Stars der 90er-Teenie-Komödie heute aus

24 Jahre nach dem Erscheinen der Teenie-Komödie „Clueless“ trafen die Stars nun wieder aufeinander. Der Coming-of-Age-Klassiker, der 1995 in die Kinos kam, beruhte auf der Handlung von Jane Austens Roman „Emma“ von 1815. Alicia Silverstone spielte die Hauptrolle der Cher Horowitz, neben ihr waren Paul Rudd, Brittany Murphy, Donald Faison und Stacey Dash zu sehen. Nach Berichten, dass eine Neuauflage des Films in Vorbereitung sei, haben einige der damaligen Darsteller wieder zusammengefunden und besprochen, wie der Film gedreht werden soll – und was in einer möglichen Fortsetzung passieren könnte.

In „Clueless“ geht es um Cher, die bei ihrem reichen Vater lebt, sich ihre Noten durchs Verhandeln mit den Lehrern verdient, und sich zum Vergnügen einer neuen Schülerin annimmt, um sie optisch und charakterlich herauszuputzen und mit einem Mitschüler zu verkuppeln. Während der Handlung kommt Josh zu Besuch, der wie Chers Vater Anwalt werden möchte. Die beiden geraten immer wieder aneinander: Cher bezeichnet Josh als langweilig, er sie als Egoistin. Und während der witzigen Dialoge zwischen den beiden beginnt es, natürlich, gewaltig zu knistern.

Breckin Meyer, der in „Clueless“ Travis Birkenstock porträtierte, veröffentlichte auf Twitter ein Bild von sich mit den ehemaligen Co-Stars Alicia Silverstone, Donald Faison (Murray Duvall) und Paul Rudd (Josh Lucas). „No Clue“ schrieb er dazu. Faison teilte auch den Schnappschuss zusammen mit der Nachricht: „Rollin‘ with the homies … “

Die Wiedervereinigung fand auf der Chicago Comic & Entertainment Expo statt, bei der die Schauspieler gemeinsam auf einem Panel auftraten. „Ich habe es geliebt, Cher zu spielen“, sagte Silverstone über „Clueless“. „Sie war so ein lustiger Charakter und die Arbeit mit diesen Jungs hat so viel Spaß gemacht. Ich wusste nicht, wer das Mädchen war, also machte es wirklich Spaß, sie zu sein. Weil ihr Leben so anders als mein eigenes war.“

Donald Faison überlegte, wo sich die Charaktere 2019 aufhalten würden, und sagte: „Ich glaube gerne, dass es so ist, wie es heute ist. Ich glaube, Cher und Josh wären immer noch zusammen, wenn wir jemals eine Fortsetzung machen würden.“

Nach dem die Gerüchte um ein „Clueless“-Remake 2018 aufkamen, äußerten viele Fans des Originals ihre Bedenken in den sozialen Medien. „Wenn es einen Film gibt, der wirklich keine Remake-Behandlung benötigt, ist es ‘Clueless‘“, schrieb etwa ein Twitter-Nutzer.

Während Alicia Silverstone noch immer als Schauspielerin tätig ist, flachte die Karriere ihrer Kollegin Stacey Dash. 2018 gab sie bekannt, in Kalifornien als Abgeordnete zu kandidieren. Brittany Murphy, die Tai spielte, wurde 2009 leblos in ihrem Haus aufgefunden. Die Todesursache soll eine falschbehandelte Lungenentzündung sein. Murphys Ehemann Simon Monjack wurde ein halbes Jahr später ebenfalls tot aufgefunden.


Besser schlafen: Diese Gadgets sorgen für erholsame Nächte
Weiterlesen