Coming Soon: 30 Kino-Highlights im Sommer 2016

Dirty Games

Kinostart: 02.06.

Die Dokumentation bringt Licht ins Dunkel des Spitzensports. Ein Blick hinter die Kulissen, wo Geldgier und Korruption herrschen. Passend zum aktuellen Anlass, der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich.

The Nice Guys

Kinostart: 02.06.

Eine chaotische Buddy-Komödie mit Russell Crowe und Ryan Gosling, die im L.A. der 1970er Jahre angesiedelt ist. Wird lustig und voller Nostalgie, schließlich führte Shane Black (ist irgendwie in den 80ern hängengeblieben) Regie.

Ryan Gosling und Russell Crowe im neuen „The Nice Guys“-Trailer

Agnes

Kinostart: 02.06.

Zwischen einem Sachbuchautor und einer Physikstudentin entwickelt sich eine Beziehung. Sie bittet ihn darüber zu schreiben, wodurch sich das Verhältnis der beiden ändert. Der Autor schreibt irgendwann auf, was er sich gern in der Beziehung wünscht, während die Studentin versucht, die reale Liebschaft am Laufen zu halten.

Green Room

Kinostart: 02.06.

Nachdem eine Punkrock-Band einen Mord beobachtet, wird sie von einer Gruppe Skinheads festgehalten. So bricht ein Kampf ums Überleben aus, in dem die Band gegen die von Patrick Stewart („Star Trek“) angeführten Glatzköpfe bestehen muss. Wird bereits jetzt international gefeiert.

Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen

Kinostart: 02.06.

Eine interessante Dokumentation über die Lösungsansätze für verschiedene Probleme der Menschheit wie z.B. Klimawandel, Überbevölkerung und Hunger. Es werden einige innovative Ideen vorgestellt und dann auch wieder hinterfragt. Die Diskussionen nach dem Kinobesuch werden Gold wert sein.

Keanu

Kinostart: 09.06.

In den USA sind „Kay & Peele“ bereits eine Comedy-Institution. Nun kommt der erste Film, in dem es um Verwicklungen rund um eine Katze geht. Man darf sich auf toll gespielte Witze über ethnische Stereotypen und Popkultur freuen. Aber eigentlich freuen wir uns nur auf die Katze.

Demolition – Liebe und Leben

Kinostart: 16.06.

Ein frisch verwitweter Banker (Jake Gyllenhaal) lernt durch einen Beschwerdebrief (kaputter Süßigkeitenautomat) eine Frau und ihren Sohn kennen. Mit deren Hilfe versucht er sein altes Leben hinter sich zu lassen. Und zerlegt es dabei genauso in seine Einzelteile wie seine Wohnung.

The Neon Demon

Kinostart: 23.06.

Elle Fanning und Keanu Reeves in einem Thriller, der die Modelkarriere der jungen Jesse erzählt. Schönheitsideale und Neid stehen im Mittelpunkt. Nicolas Winding Refn führte dabei Regie, man darf sich also freuen. Auf Farben, auf schöne Kamerafahrten, auf Verbrechen. Einfach auf alles, was auch „Drive“ zum Publikumsliebling gemacht hat.

Kill Billy

Kinostart: 23.06.

Jeder kennt IKEA, den schwedischen Möbelgiganten. Auch der Besitzer eines kleinen Möbelladens in Norwegen. Als er mitbekommt dass sein Geschäft durch die Übermacht des Großkonzerns zu Grunde geht, fasst er einen Entschluss: Er will den IKEA-Gründer kidnappen.

High-Rise

Kinostart: 30.06.

Ein dystopisches Drama in einem Hochhaus der 1970er, in welches Tom Hiddleston frisch eingezogen ist. Nach einiger Zeit beginnt das Haus zusammen mit den Bewohnern im Chaos zu versinken. „High Rise“ packt die gesamte Welt in ein Hochaus und Hiddleston in fesche Anzüge. In denen er übrigens verdächtig wie der nächste Bond aussieht. Zufall?

Meier Müller Schmidt

Kinostart: 30.06.

Meier verliebt sich in seine Halbschwester, die sogleich in seine 3-Mann-WG einzieht. Da wohnt Müller, der sich in einen Mann verliebt hat und Kommunist Schmidt, der mit neuen Drogen experimentiert. Die Inszenierung hat einen verdrehten 90er-Touch. Für alle Fans von „Circus Halligalli“: Klaas schaut auch mal vorbei.

>>>Weiterlesen auf Seite 3 <<<



Das sind die 50 besten Filme aller Zeiten
Weiterlesen