Coming Soon: 30 Kino-Highlights im Sommer 2016

Deutschland. Made by Germany.

Kinostart: 14.07.

Ein experimentelles Projekt, bei dem jeder seine selbstgedrehten Videoclips einsenden konnte um so ein Gesamtbild von Deutschland zu zeichnen. Sönke Wortmann ist der kreative Kopf des Ganzen. Hat die Idee zwar eiskalt von Danny Boyle geklaut, aber das kann ja nicht schaden.

Independence Day 2: Die Wiederkehr

Kinostart: 14.07.

Zwanzig Jahre nach der ersten Alien-Attacke wird die Geschichte nun weitererzählt. Nur dieses Mal leider ohne Will Smith, den Titelhelden des ersten Teils. Man darf sich trotzdem auf bombastische Popcorn-Unterhaltung mit imposanten Bildern freuen. Und ja: Im Trailer fällt Dubai auf London. Emmerich, du Genie!

Toni Erdmann

Kinostart: 14.07.

Ein Vater versucht unter seinem Alter Ego, Toni Erdmann, neuen Zugang zum Leben seiner Tochter zu finden. Die erfolgreiche Unternehmensberaterin beginnt durch seinen schrägen Auftritt tatsächlich an ihrem Lebensstil zu zweifeln. Der deutsche Beitrag bei den diesjährigen Filmfestspielen von Cannes.

Star Trek Beyond

Kinostart: 21.07.

Der erste Teil der Reboot-Trilogie, bei dem nicht J. J. Abrams Regie führte. Dieses Mal saß Justin Lin, der bisher hauptsächlich für Teil 4-6 der „Fast & Furious“-Reihe bekannt ist, auf dem Regiestuhl. Wird der Actionregisseur neue Akzente setzen können? Simon Pegg, der am Drehbuch mitschrieb sagt „Ja“. Der erste Trailer sorgte eher für Ernüchterung.

Ghostbusters

Kinostart: 28.07.

Die Neuauflage des 1984er Originals mit weiblicher Besetzung. Der Ansatz, den Klassiker mit Frauen neu zu erzählen, ist äußerst mutig. Bisher erntete „Ghostbusters“ für den neuen Cast allerdings nur Spott. Vielleicht kann der finale Film dann ja die Zweifel ausräumen.

Rekord: „Ghostbusters“-Trailer ist der meistgehasste auf YouTube

 

Jason Bourne

Kinostart: 11.08.

Der Name ist Programm. Nach dem vierten Teil der Reihe, in dem Jeremy Renner die zentrale Figur war, ist Matt Damon wieder als harter Hund Jason Bourne zu sehen. Wieder einmal versucht er seiner Vergangenheit auf den Grund zu gehen und sorgt dabei für Verwirrung bei Geheimdiensten und Kollateralschäden. Dieses mal auf dem Strip in Las Vegas.

Suicide Squad

Kinostart: 18.08.

Während Marvel mit jedem Film seine Vormachtstellung im Blockbuster-Segment stärkt, hat DC – mit Verlaub – fast nur Müll auf die Leinwand gebracht. Die „Dark Knight“-Trilogie meinen wir damit natürlich nicht. Aber „Green Lantern“, „Man of Steel“ und „Batman V Superman“. Der nächste Versuch, „Suicide Squad“, sieht bisher ziemlich gut aus. Vor allem, weil Jared Leto wohl tatsächlich einen gänzlich neuen Joker erfinden wird.

Antonio, ihm schmeckt’s nicht!

Kinostart: 25.08.

Nachfolger der Buchverfilmung „Maria, ihm schmeckts nicht!“. Christian Ulmen schlüpft ein weiteres Mal in die Rolle des Autors Jan Weiler, der versucht den italienischen Teil seiner Familie in sein Leben zu lassen. Culture-Clash von der Bestsellerliste.

War Dogs

Kinostart: 01.09.

Jonah Hill („21 Jump Street“) und Miles Teller („Whiplash“) verdienen sich am Irakkrieg eine goldene Nase als Waffenhändler. Das Ganze basiert auf einer wahren Geschichte und Hangover-Schöpfer Todd Phillips führte Regie. Hat im Trailer ein bisschen was von „Wolf of Wall Street“.

Tschick

Kinostart: 15.09.

Im frühen Herbst kommt wohl der deutsche Sommerfilm von Regisseur Fatih Akin ins Kino. Basierend auf dem Jugendbuch von Wolfgang Herrndorf, erzählt der Film das Sommerabenteuer zweier Jungs in einem gestohlenen Auto, die planlos durch die Brandenburger Provinz tingeln.


Folgt uns auf Facebook!




Sky Ticket kündigen: So einfach geht’s – Schritt für Schritt erklärt
Weiterlesen