Highlight: Die besten Filme des Jahres 2018

‚Consequence Of Sound‘: Mitskis ‚BE THE COWBOY‘ ist das Album des Jahres 2018

Das US-amerikanische Musikportal Consequence Of Sound (CoS) hat seine Alben des Jahres 2018 bekanntgegeben. Die Spitzenposition hat sich Mitski mit BE THE COWBOY gesichert. CoS-Autor Ben Kaye schrieb dazu: „Wir wussten bereits, dass Mitski eine meisterliche Songwriterin ist, aber diese Gleichzeitigkeit von Zurückhaltung und Üppigkeit auf BE THE COWBOY ist doppelt außergewöhnlich.“

Auch im Musikexpress wurde BE THE COWBOY gut aufgenommen. ME-Autorin Annett Scheffel vergab 4,5 von 6 Sternen und eröffnete ihre Rezension mit folgenden Worten:

„The Cowboy is a girl – and still lonely: kunstvoller Indie-Rock über obsessive Einsamkeit.“

Die Silbermedaille sicherte sich Janelle Monáe mit DIRTY COMPUTER, für CoS-Autor Michael Roffman das „angenehmste Album 2018.“ ME-Autorin Annett Scheffel sah das Album etwas drastischer: Für sie träumt „Monáe in saftigen Funk-R’n’B-Nummern von einer Pussy-Power-Utopie.“

Das Treppchen schließt Saba mit seinem Album CARE FOR ME ab, auf dem der Chicagoer in saftigem Jazz-Hop um seinen Cousin trauert.

Die Top Ten von Consequence of Sounds Alben des Jahres 2018 findet Ihr hier im Überblick, die kompletten Top 50 inklusive Texten der CoS-Redaktion gibt es online auf der Website des Musikportals:

  1. Mitski – BE THE COWBOY
  2. Janelle Monáe – DIRTY COMPUTER
  3. Saba – CARE FOR ME
  4. Kamasi Washingto – HEAVEN AND EARTH
  5. Pusha T – DAYTONA
  6. Christine And The Queens – CHRIS
  7. Boygenius – BOYGENIUS
  8. Cardi B – INVASION OF PRIVACY
  9. Kacey Musgraves – GOLDEN HOUR
  10. Spiritualized – AND NOTHING HURT

Die Jahresbestenliste des Musikexpress findet Ihr zuerst in unserer kommenden Heftausgabe, die am 13. Dezember erscheint.


Der Pop-Poll 2018: Mitmachen, abstimmen, gewinnen!
Weiterlesen