Spezial-Abo

Crowdfunding-Projekt der Woche: Eine aufblasbare Barrikade gegen Nazis

von

Am 4. Juni werden um die 1.500 Neonazis bei einem Aufmarsch in Dortmund erwartet. Sie wollen gegen die „Überfremdung“ der deutschen Gesellschaft demonstrieren. Tools for Action haben zu diesem Anlass gemeinsam mit „Theater Dortmund“ ein neues Crowdfunding-Projekt initiiert. 200 aufblasbare Würfel aus Spiegelfolie sollen dadurch finanziert werden. Das Ziel: „Die Nazi-Marschroute in Dortmund zu verhindern und der Fremdenfeindlichkeit buchstäblich den Spiegel vorhalten“. Unterstützt hier den ersten aufblasbaren „antifaschistischen Schutzwall“! Auf der Website zur Kampagne beschreiben die Künstler/Aktivisten ihr Werk folgendermaßen:

„Zahllose Würfel mitten im Stadtbild – zum einen handfeste Nazi-Blockade, zum anderen atemberaubend schönes Kunstwerk, irgendwo in der Tradition von Andy Warhols ‚Silver Clouds‘ und Christos ‚Land Art‘-Projekten!“

Tools for Action ist ein Gemeinschaftsprojekt, das aus mehreren jungen Künstlern besteht und für seine aufblasbaren Skulpturen, die sogenannten „Werkzeuge für politische Intervention“, bekannt ist. Nun haben sie ein neues Projekt: die „Cobblestones“. Menschengroße Würfel, mit Luft gefüllt und aus silberner Isolationsfolie, können in kürzester Zeit zu einer silbernen Straßen-Blockade gestapelt werden. Die Cobblestones wurden bereits 2015 auf den Straßen von Paris während des Klimagipfels getestet.

Tools-for-Action-workshop-in-warschau

Wer keine Lust auf Crowdfunding hat, kann sich die Würfel auch selbst basteln. Auf der Website von Tools for Action gibt es eine Bauanleitung. Für alle, die sich so an der Spiegelblockade von Dortmund oder später in einer anderen Stadt beteiligen möchten, wird hier Schritt für Schritt der Weg zu einem Glitzerwürfel erklärt.


Musik erkennen per App – die 5 zuverlässigsten Dienste
Weiterlesen