Spezial-Abo

Danger Mouse produziert die neuen Alben von Adele und Red Hot Chili Peppers

von

Einst galt Brian Burton alias Danger Mouse als eine Art „Enfant terrible“ der Musikgeschichte. Nachdem er einen Mash-Up aus THE BLACK ALBUM von Jay-Z und dem weißen Album der Beatles kreierte, setzte EMI 2004 alles daran, die Verbreitung des GREY ALBUM zu verhindern. Schon längst ist Burton diesem Status entwachsen, nicht nur wegen seines Alternative-Pop-Projekts Broken Bells, bei dem er mit Shins-Frontmann James Mercer musizierte, sondern auch aufgrund seines Rufs als Produzent. So saß er bei den Gorillaz, The Black Keys, Beck und U2 hinter den Reglern.

Nun kommen zwei neue Künstler zu der bereits illustren Runde hinzu, bei denen Danger Mouse bereits als Produzent tätig war. So berichtet „Billboard“, dass Burton gemeinsam mit der britischen Sängerin Adele an ihrem dritten Album arbeitet. Auch mit den Red Hot Chili Peppers ist er derzeit im Studio, um an einem Nachfolger für das 2011 erschienene I’M WITH YOU zu basteln. Begeistert äußerte sich Chad Smith, Drummer der Band, über die wiederaufgenommene Arbeit via Twitter.


Für 140 Millionen Dollar: Red Hot Chili Peppers sollen ihre gesamten Musikrechte verkauft haben
Weiterlesen