„Das Damengambit“: Serienfinale ist die am besten bewertete Netflix-Folge aller Zeiten

von

Der Erfolg von „Das Damengambit“ ist unumstritten – wie sich jetzt zeigt, ist das große Finale der Miniserie aber besonders gut bei den Zuschauern angekommen. Die Folge „Endspiel“ erhielt auf IMDb zwischenzeitlich eine Wertung von 9,4 Punkten – so eine gute Bewertung hat noch keine Netflix-Folge zuvor erhalten. Auf Platz zwei steht mit einer Episodenwertung von 8,9 Punkten die Folge , … habe ich mich entschuldigt‘ der Serie „Noch nie in meinem Leben …“. Mit 8,8 Punkten findet sich auf Platz drei eine weitere „Damengambit“-Folge: Die zweite Episode „Abtausch“ erreichte ebenfalls eine hohe Wertung.

Welche Netflix-Folge hat am meisten enttäuscht?

Ziemlich unerfolgreich ist dagegen laut der Auswertung durch den Anbieter „Tombola“ die achte Folge von „Tiger King“ – die Aftershow nach dem überraschenden Erfolg der Reality-Doku über Tiger-Fan Joe Exotic erhielt nur eine Wertung von 5,2 Punkten.

Darum geht es in „Das Damengambit“

Netflix schreibt über die Serie „Das Damengambit“, dass die auf dem Roman von Walter Tevis basierende Miniserie eine Geschichte über das Erwachsenwerden und den wahren Preis der Genialität sei. „Die junge Beth Harmon (Anya Taylor-Joy) wächst in den späten 1950er Jahren in einem Waisenhaus in Kentucky auf, als sie ihr erstaunliches Talent für das Schachspiel entdeckt. Gleichzeitig wird sie von den Beruhigungsmittel, mit denen der Staat damals Kinder ruhig stellte, abhängig. Gejagt von ihren Dämonen und angetrieben von einem Cocktail aus Narkotika und ihrer Obsession entwickelt sich Beth zu einer extrem talentierten und glamourösen Außenseiterin, die die traditionellen Grenzen der von Männern dominierten Schachwelt einreißen will.“

Als Regisseur und Autor der Serie fungierte der für zwei Oscars nominierte Scott Frank. Neben William Horberg und Co-Schöpfer Allan Scott war er zudem als ausführender Produzent für das Gelingen der Serie verantwortlich. In den Hauptrollen in „Das Damengambit“ sind Anya Taylor-Joy, Marielle Heller, Thomas Brodie-Sangster, Moses Ingram, Harry Melling und Bill Camp zu sehen.

+++Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de+++


Nach Staffel 6 ist für„Peaky Blinders“ überraschend Schluss
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €