Das letzte Konzert der Beatles liegt exakt 50 Jahre zurück – hört hier einen Mitschnitt

von

Heute vor genau 50 Jahren spielten die Beatles ihr letztes, offizielles Konzert. Am 29. August 1966 traten die Fab Four im Candlestick-Park-Baseballstadion in San Francisco auf und beendeten mit dem Auftritt ihr Tour-Leben und zogen sich zukünftig ins Studio zurück.

Der damalige Pressereferent Tony Barrow nahm das Konzert auf Bitten von Paul McCartney mit einem Handrekorder auf und verwahrte eine Kopie des Bandes, während McCartney die Original-Aufnahme behielt. „Zurück in London behielt ich die Konzert-Kassette verschlossen in einer Schublade meine Büro-Schreibtisches. Ich fertigte eine einzige Kopie für meine eigene Kollektion an und gab das Original an Paul. Jahre später tauchte die Candlestick-Park-Aufnahme in einem Bootleg-Album auf. Wenn du eine Bootleg-Version vom letzten Konzert hörst und die Aufnahme endet während ‚Long Tall Sally‘, dann muss sie entweder von Pauls oder meiner Aufnahme stammen, aber wir konnten den Musik-Dieb nie identifizieren,“ erinnert sich Barrow in seinen Memoiren an das letzte Konzert.

Und 27 Minuten der Aufnahme haben bis auf YouTube geschafft. Hört Euch den historischen Mitschnitt hier an:

https://www.youtube.com/watch?v=hZqmEnjvS2M

Während das Konzert im Candlestick Park das letzte der Beatles war, für das man regulär ein Ticket kaufen konnte, war es nicht der letzte öffentliche Auftritt der Band: Im Januar 1969 spielten die Beatles ein letztes Spontan-Konzert auf dem Dach von Apple Records in London.


Von Pop bis Rap: Die besten Musik-Podcasts
Weiterlesen