Das Wetter auf dem Southside-Festival 2016: bewölkt bis regnerisch bei 30 Grad

von

Am Wochenende findet das restlos ausverkaufte, süddeutsche Pendant zum Schwesterfestival Hurricane – das Southside-Festival – statt. Und weil es schon im letzten Jahr so schön war, wird das Wetter laut WeatherPro-App wieder mal mäßig bis richtig ungemütlich.

Über das gesamte Festival-Wochenende hinweg wechseln sich Gewitter-Schauer und Sonne bei durchschnittlich 25 Grad ab. Am Freitag soll es mit satten 31 Grad ziemlich warm werden, aber schon am Samstag sinken die Temperaturen um mehr als zehn Grad: erst auf 22 Grad und am Sonntag sogar auf 19. Klar, das ist nicht kalt, aber beschert Wetterfühligen schon mal Kopfweh und das können wir beim Feiern eigentlich eher nicht so gebrauchen. In den Nächten belaufen sich die Temperaturen auf circa 15 Grad, also packt am besten noch warme Schlafsachen ein oder einen Hoodie, der draußen wie im Schlafsack funktioniert.

Freitag: Sonne und Gewitter im Wechsel, 15 bis 31 Grad

Für alle, die planen am Freitag anzureisen: Ab 12 Uhr mittags soll es anfangen zu gewittern, was den Zeltaufbau schwierig bis ungemütlich nervig gestalten könnte. Die ersten Bands am Freitag (die DMA’s spielen um 15:30 Uhr auf der Blue Stage) müsst Ihr Euch wohl leider mit Regenschauern und bei möglichen Blitzen ansehen. Unser Hoffnungsschimmer: Immer wieder soll sich aber die Sonne gegen die Wolken durchsetzen können. Wenn Balthazar um 17 Uhr auf der Red Stage spielen, liegt die Regenwahrscheinlichkeit bei 15% und die Sonne soll ganze 41 Minuten lang scheinen. In der Nacht auf Samstag soll es durchgehend regnen. The Prodigy spielen um 23 Uhr auf der Green Stage bei 19 Grad und Gewitterschauer.

Samstag: stark bewölkt und Gewitter, 14 bis 22 Grad

Am Samstag liegt die Regenwahrscheinlichkeit über den ganzen Tag hinweg bei 70-80%. Also wenn Ihr um 15:15 Uhr HO99O9 auf der White Stage, Highasakite um 17:30 Uhr auf der Red Stage und Mumford & Sons um 23:15 Uhr auf der Green Stage sehen wollt, habt auf jeden Fall Euer Regencape und Eure Gummistiefel an! In der Nacht auf Sonntag wird es hoffentlich etwas weniger regnen.

Sonntag: wolkig, 14 bis 19 Grad

Am letzten und vom Wetter her vielleicht „schönsten“ Southside-Tag, soll es um 8 Uhr morgens aufhören zu regnen und den Rest des Tages überwiegend trocken bleiben. Habt also das Regencape dabei, aber genießt Bands wie Courtney Barnett um 15:30 Uhr auf der White Stage, Editors um 17:45 Uhr auf der Blue Stage und das große Finale mit Rammstein am Sonntag hoffentlich ohne Regen!

Bands die in Neuhausen ob Eck auf dem Schwesterfestival auftreten sind außerdem Tom Odell, Fraktus, Blossoms und Wanda.

t:Das Wetter auf dem Southside-Festival 2016: bewölkt bis regnerisch bei 30 Grad


Erinnert Euch an die Worte Eurer Eltern: „Kind, dichte auf dem Festival dein fucking Zelt ab!“auf Musikexpress ansehen


Die 50 besten Platten des Jahres 2017
Weiterlesen