Dave Grohl: „Als Florence uns coverte, musste ich weinen“

von

Das diesjährige Glastonbury Festival in Großbritannien hatte überraschend einen neuen Headliner erhalten, nachdem die Foo Fighters ihren Auftritt absagen mussten. Sänger Dave Grohl hatte sich im Juni bei einem Konzert in Schweden das Bein gebrochen und war gezwungen alle nachfolgenden Auftritte abzusagen. Dies betraf auch den Headliner-Slot des Glastonbury Festivals. Inzwischen touren die Foo Fighters wieder durch Nordamerika – Dave Grohl spielt die Shows dabei auf einem eigens entworfenem Thron.

Ersetzt wurden die Foo Fighters von Florence + the Machine, die zwar bereits Bestandteil des Glastonbury-Line-ups waren, aber durch diesen Zufall den Headliner-Slot erhielten. Genau das hatte sich Dave Grohl gewünscht, sagte der Sänger in einem Interview mit dem „Q Magazine“. Er schrieb Florence Welch sogar eine Mail, in der er ihr gratulierte. Daraufhin erhielt er von der Sängerin Tipps der Genesung, da sich Florence Welch im April dieses Jahres beim Coachella Festival ebenfalls das Bein gebrochen hatte.

Florence + the Machine beschlossen am Abend des Auftritts auch die Foo Fighters zu ehren und coverten deren Hit „Times Like These“. Als Dave Grohl am nächsten Tag ein Video davon sah, war er zu Tränen gerührt: „The day after the gig, someone sent me a link to the performance and I cried like a fucking baby. It melted my fucking heart. I am forever indebted to them. It meant so much, you have no idea“, so Grohl.

Die Foo Fighters werden im September nach Großbritannien zurückkehren und mehrere Auftritte spielen, da neben dem Glastonbury-Auftritte weitere Konzerte, unter anderem im Wembley-Stadion in London, ausfallen mussten.

So klang das Cover von Florence + the Machine:

https://youtu.be/UF5A1dJ9UN0


Foo Fighters teasern neuen Song ihres kommenden Albums
Weiterlesen