Dave Grohl will auf dem Album seiner Tochter Violet mitspielen

von

Das nächste Projekt für den ehemaligen Nirvana-Schlagzeuger und Foo-Fighters-Frontmann Dave Grohl steht womöglich an: Grohl will nämlich auf der Platte seiner Tochter zu hören sein. In einem Interview mit der „Sunday Times Culture“ spricht er zum ersten Mal über diese Idee und die musikalische Entwicklung seines Kindes.

Der Musiker erzählt in dem Gespräch, dass er seine Tochter Violet gefragt habe, wie sie sich ihr Album vorstelle, worauf diese antwortete: „‚Weißt du, ich denke, irgendwo in diesem Shoegaze-Ding. Oh, und Dad, ich muss mir dieses neue Gitarrenpedal besorgen. Es heißt Loveless, und ich will, dass meine Gitarre wie My Bloody Valentine klingt.‘“ Von ihrer Reaktion war er derartig begeistert, dass er sie nicht nur unterstützen will, wo er nur kann, – er möchte auch gleich Teil des Ganzen sein.

Ebenfalls verrät er der „Sunday Times Culture“ die musikalischen Idole seines Kindes: Sie hätte so ihre „Bowie-Phase“, wobei es dabei nicht um den David Bowie der 80er oder 90er ginge, sondern um den 70er-Jahre-Star. „Alles, was sie tut, ist, sich Live-Bootlegs von der ‚Station to Station‘-Tour anzuhören“, feiert Grohl, aber auch die Cocteau Twins würde Violet mit Passion in ihrem Schlafzimmer hören.

Der Frontmann und Schlagzeuger schwärmt in dem Interview tatsächlich nur in den höchsten Tönen von seiner 14-jährigen Tochter: „Sie wurde mit einer perfekten Tonlage und einer gefühlvollen Stimme geboren und hat ein musikalisches Gedächtnis, das fotografisch ist. Sie hat alle Werkzeuge, die sie braucht. Sie schreibt, ich sehe ihre Notizbücher und die Texte, die sie geschrieben hat.“

Violet stand in der Vergangenheit bereits mit ihrem Vater auf der Bühne

Erst 2020, bei der 13. „Heaven Gala“ in Los Angeles, performten Vater und Tochter im Rahmen der Nirvana-Reunion zusammen mit Bassist Krist Novoselic und Gitarrist Pat Smear den Track „Heart Shaped Box“. Die damals 13-jährige ersetzte dabei unerschrocken Kurt Cobain. Zudem sah sie dem verstorbenen Nirvana-Sänger in ihren schlabbrigen Klamotten und dem blondierten Haar sogar ein kleines bisschen ähnlich.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von eve barlow (@evebarlow)

Des Weiteren gab Dave Grohl vor einigen Tagen zu, dass er öfter von der Zeit mit Nirvana träumte. Gegenüber „Classic Rock“ sagte er ganz konkret: „Ich träume immer noch, dass es eine leere Arena gibt, die darauf wartet, dass wir spielen.“ Und weiter: „Aber ich setze mich nicht zu Hause hin und spiele ‚Smells Like Teen Spirit‘ alleine durch. Es ist einfach eine Erinnerung daran, dass die Person, die für diese wunderschönen Songs verantwortlich ist, nicht mehr unter uns ist. Es ist bittersüß.“


Gedenkmünze für David Bowie wird ins All geschossen
Weiterlesen