Deine Lieblingsmusik im Taxi hören: Uber kooperiert mit Spotify

von

Der Taxi-Vermittlungsdienst Uber und die Streaming-Plattform Spotify gehen eine Kooperation ein. Dies bedeutet, dass Besitzer eines Spotify-Premium-Accounts nun auf der Fahrt nicht mehr auf ihre Lieblingsmusik verzichten müssen.

Das Konzept von Uber ist simpel und funktioniert ausschließlich online. Über eine App kann ein Wagen bestellt werden, der am nächsten gelegene Fahrer holt daraufhin die zu befördernde Person ab. Hat diese ein Spotify-fähiges Auto gebucht und besitzt einen Premium-Account, kann sie auf der Fahrt Musik hören.

In der Uber-App wird es künftig die Möglichkeit geben, seinen eigenen Uber-Account mit Spotify zu verbinden. Während der Fahrt wird das eigene Gerät mit der Anlage des Fahrzeugs verbunden und die Musik kann abgespielt werden. Die Lautstärkeregelung übernimmt der Fahrer des Autos. Die Benutzung dieser Funktion ist selbstverständlich jedem Fahrgast selbst überlassen.

Den Service soll es nun in zehn unterschiedlichen Städten geben, in London, Los Angeles, Mexiko-Stadt, Nashville, New York, San Francisco, Singapur, Stockholm, Sydney und Toronto. Demnächst soll das Musikerlebnis während des Fahrens auch in Manchester und Leeds zur Verfügung stehen.

Angaben zum finanziellen Aspekt dieser Kooperation machte weder Uber-Chef Travis Kalanick, noch Kopf des Spotify-Konzerns Daniel Ek.

Kürzlich geriet Spotify ins Zerwürfnis mit US-Superstar Taylor Swift, als diese ihre Musik von der Streaming-Plattform entfernen ließ. Eine Rabattaktion für Studenten brachte das Unternehmen daraufhin wieder mit positiveren Schlagzeilen ins Gespräch.


Das sind die meistgestreamten Spotify-Songs und -Podcasts des Sommers 2020
Weiterlesen