Demi Lovato wird keine Tourneen mehr spielen

von

Demi Lovato hat kürzlich auf Instagram verkündet, dass ihre aktuelle „Holy Fvck“-Tour die letzte sein wird. Grund dafür seien gesundheitliche Probleme: „Ich kann das nicht mehr machen“, so die Sängerin.

Am vergangenen Dienstag (13. September) schrieb Lovato in ihrer Instagram-Story: „Ich bin so verdammt krank, dass ich nicht aus dem Bett komme. Ich kann das nicht mehr machen. Diese nächste Tour wird meine letzte sein. Ich liebe und danke euch, Leute“. Zu ihrer Erklärung veröffentlichte sie außerdem eine Reihe von Fenster-Bildern. Woran genau die Sängerin leidet, hat sie nicht verraten.

Lovato legte in weiteren Posts nach: „Ich werde noch mein bestes für euch geben. Aber ich brauche Hilfe beim Singen, also singt laut mit“, so Lovato, die sich dabei auf ihre restlichen Tour-Konzerte bezieht. Anschließend ergänzte sie: „Ich habe kaum eine Stimme, ich werde das Mikrofon heute Abend oft ins Publikum halten“. Sollte sie ihre Tour tatsächlich wie geplant beenden, wird sie noch bis zum November durchhalten müssen.

Weg vom Pop, hin zum Rock

Im August veröffentlichte Lovato ihr Album HOLY FVCK, das unter anderem Features mit Royal & the Serpent, YUNGBLUD und Dead Sara enthält. Außerdem produzierte sie einige Tracks gemeinsam mit Warren „Oak“ Felder und Michael Pollack. Die Platte spiegelt ihren musikalischen Richtungswechsel wider: Weg vom Pop, hin zum Rock. In einem Interview für Apple Music erklärte sie: „Ein Einfluss, der meine musikalische Richtung wirklich verändert hat, war Kelly Clarksons ‚Since You’ve Been Gone‘. Das war eine Monsterplatte. Und ich sah, wie sie sich als Künstlerin von R&B-Soul-Pop zu Pop-Rock wandelte. Und ich dachte: Moment mal, das ist es, was ich machen will“.


Dave Gahan und Kurt Uenala geben ersten Einblick in Ambient-EP „Manuscript“
Weiterlesen