Der BMW, in dem Tupac erschossen wurde, steht zum Verkauf

von

Im September 1996 wurde Tupac Shakur, der nach Ansicht vieler Menschen größte Rapper aller Zeiten, in Las Vegas erschossen. Wenige Tage später erlag er den Schussverletzungen. Den Wagen, in dem der Rapper zum Angriffsziel wurde, kann man nun erwerben.

Für 1,5 Millionen US-Dollar können potenzielle Käufer den Wagen, in dem Tupac erschossen wurde, bald ihr Eigen nennen. Auf der Website Moments of Time wird das bizarre Sammlerstück zum Kauf angeboten. Der Wagen ist restauriert, die Echtheit möchte die Sammlerbörse allerdings bewiesen haben.

Der Wagen hat in den vergangenen 20 Jahren mehrfach den Besitzer gewechselt, nun gehört der BMW einem anonymen Besitzer, der ihn offenbar zu viel Geld machen möchte. Obwohl der Wagen repariert wurde, sind im Innenraum noch Spuren der Kugeln zu sehen, die den Wagen sowie die Insassen damals trafen.


Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden
Weiterlesen