Spezial-Abo
Highlight: Die 50 besten Alben des Jahres 2016

Diese 26 Videos zeigen Euch eindrucksvoll, was Ihr beim Michelberger Music Festival 2016 verpasst habt

Im vergangenen Herbst wurde in Berlin ein Stück Indierockmusikgeschichte geschrieben: Das Michelberger Hotel veranstaltete vom 26. September an ein ungewöhnliches Festival. Fünf Tage lang sperrten sich befreundete Musiker von Bon Iver über The Nationals Dessner-Zwillinge bis hin zu Poliça, The Staves und Woodkid ins Funkhaus Berlin in der Nalepastraße ein, um gemeinsam und in verschiedenen Konstellationen Musik zu erschaffen. Das Ergebnis führten sie am ersten Oktober-Wochenende auf – und gingen danach wieder ihres Weges.

Als Dokument dieser einzigartigen Live-Momente hat das Michelberger Music Festival nun auf seiner Homepage und auf YouTube eine Playlist mit 26 Videos veröffentlicht, in denen man zum Beispiel Justin Vernon mit Woodkid, Stargaze mit Poliça und The Staves mit den Kings Of Convenience sehen und hören kann. Als Vorgeschmack war bereits Justin Vernons Darbietung von „Babys“ mit S. Carey zu sehen.

Zeitgleich mit dieser eindrucksvollen Video-Playlist veröffentlichen die Festivalmacher eine Seite namens Peoplerad.io. Dort hört der geneigte User mitgeschnittene Musik des Festivals, auf die er sich vollends einlassen soll: „It’s a constant stream of music, no skipping, an eternal sound carpet“, heißt es in der Ankündigung zum Stream.

Michelberger Music Festival: „Die Menschen vor Ort werden das Ding machen. Und sie werden das Ding sein“


Bon Iver verschiebt seine Europatour wegen Corona-Pandemie
Weiterlesen