Highlight: Die verstorbenen Persönlichkeiten 2018

Diese Songs machen die Deutschen besonders glücklich oder traurig

Wie funktioniert Statistik im Jahr 2018? Laut YouTube durch das Zählen von Emojis. Zum Welttag der kleinen Symbole hat sich das Videoportal die Mühe gemacht, via Emoji-Zählung herauszufinden, welche Songs die Deutschen besonders glücklich oder eben besonders traurig machen.

Glück wurde demnach durch besonders positive oder lachende Emojis in YouTube-Kommentaren gemessen, weinende Gesichter gelten logischerweise als Indikator für traurige Songs. Besonders viel gute Laune verbreiten laut der Liste Ofenbach, Bonez MC und Andreas Gabalier, dem Volksproll aus Österreich.

Besonders viele traurige Emojis finden sich in den Kommentarspalten von „Zombie“ (The Cranberries) oder bei „My Immortal“ von Evanescence. Die vielen traurigen Symbole bei Aviciis „Hey Brother“ dürften weniger mit dem Lied selbst zusammenhängen, sondern eher mit dem Suizid des DJs. Die Top 10 der jeweils positivsten und negativsten Songs findet Ihr hier, die Prozente geben an, wie oft positive oder negative Emojis zu finden sind:

Musikvideos von Künstlern, die die Deutschen fröhlich machen

1. Ofenbach vs. Nick Waterhouse – Katchi (90,39% fröhliche Emojis)

2. ROBIN SCHULZ – SUGAR feat. Francesco Yates (89,03% fröhliche Emojis)

3. BONEZ MC & RAF CAMORA feat GZUZ – MÖRDER (88,69% fröhliche Emojis)

4. Nimo – HEUTE MIT MIR (prod. von PzY) (88,58% fröhliche Emojis)

5. Andreas Gabalier – Hulapalu (88,23% fröhliche Emojis)

6. Sean Paul – Got 2 Luv U Ft. Alexis Jordan (88,15% fröhliche Emojis)

7. Sean Paul – No Lie ft. Dua Lipa (88,13% fröhliche Emojis)

8. Mark Forster – Chöre (87,98% fröhliche Emojis)

9. Alice Merton – No Roots (87,84% fröhliche Emojis)

10. Lena – Wild & Free (87,72% fröhliche Emojis)

Musikvideos von Künstlern, die die Deutschen traurig machen

1. Linkin Park – Talking To Myself (77,09% traurige Emojis)

2. Avicii – Hey Brother (74,06% traurige Emojis)

3. „Just A Dream“ by Nelly – Sam Tsui & Christina Grime (71,50% traurige Emojis)

4. XXXTENTACION – SAD! (70,49% traurige Emojis)

5. A Great Big World, Christina Aguilera – Say Something (68,56% traurige Emojis)

6. Wiz Khalifa – See You Again ft. Charlie Puth (55,24% traurige Emojis)

7. Johnny Cash – Hurt (53,82% traurige Emojis)

8. The Cranberries – Zombie (51,21% traurige Emojis)

9. Katy Perry – The One That Got Away (50,34% traurige Emojis)

10. Evanescence – My Immortal (50,30% traurige Emojis)


„BAD VIBES FOREVER“: XXXTentacions zweites Posthum-Album wurde veröffentlicht
Weiterlesen