TV-Tipp

Doku „Maradona, der Goldjunge“: Der Aufstieg und Fall des Diego Maradona – jetzt im Stream und auf Arte im TV

von

Der Tod der argentinischen Fußball-Legende Diego Maradona ist gerade einmal sechs Tage her – und schon tauchen zahlreiche Dokumentationen, Blicke hinter die Kulissen, nie gesehene Interviews oder ähnliches dokumentarisches Filmmaterial an der Oberfläche auf. Eine Doku, die sich dabei besonders lohnt, ist „Maradona, der Goldjunge“, die am Freitag, den 4. Dezember um 21:55 Uhr auf Arte ausgestrahlt wird. Der Film wurde im Jahr 2006 in Frankreich produziert, Regie führte Jean-Christophe Rose, der für die Dokuserie „Legende Tour de France“ aus dem Jahr 2013 bekannt ist.

„Maradona, der Goldjunge“ gibt einen intimen Einblick in das Leben von Diego Maradona, der – so steht es in der Filmbeschreibung – „in Argentinien wie ein Heiliger verehrt wurde“. Die 94 Minuten lange Dokumentation erzählt Maradonas Lebensgeschichte detailliert: So beginnt der Film mit der Kindheit des Fußballers, die er im Armenviertel von Buenos Aires verbrachte. Dann der kometenhafte Aufstieg mit nur 16 Jahren. Die Fußballweltmeisterschaft im Jahr 1986 in Mexiko, bei der Maradona sein legendäres Hand-Tor erzielte. Der Doping-Skandal im Jahr 1994 – und der tragische Absturz, der folgte. Bei der beruflichen und emotionalen Achterbahnfahrt legt „Maradona, der Goldjunge“ besonders einen Fokus darauf, die Relevanz von Diego Maradona für das argentinische Volk hervorzuheben. Wie es in der Filmbeschreibung am Ende heißt: „(…) Für die Argentinier wird Maradona immer ihr „Pibe de Oro“ (Goldjunge) bleiben, und für viele Fans der beste Fußballer aller Zeiten.“

Die Dokumentation „Maradona, der Goldjunge“ läuft am 4. Dezember um 21:55 Uhr auf Arte. Wer so lange nicht mehr warten möchte, kann sich den Film jedoch bereits jetzt in der Arte-Mediathek anschauen. Dort ist die Doku noch bis zum 01.06.2021 verfügbar.

Der legendäre argentinische Fußballspieler und Trainer Diego Maradona ist am 25. November 2020 im Alter von 60 Jahren gestorben. Drei Tage nach seinem 60. Geburtstag wurde in dem Gehirn des Fußballstars ein Blutgerinnsel festgestellt, das operativ entfernt wurde. Obwohl er sich wohl auf dem Weg der Besserung befand, verstarb er 14 Tage später an einem Herzinfarkt.


Neue Dokumentation über Avicii erscheint im Jahr 2023
Weiterlesen