„Donnie Darko“ kommt zum ersten Mal in deutsche Kinos

von

„Donnie Darko“ war das Spielfilmdebüt des damals gerade mal 23jährigen Regie-Newcomers Richard Kelly. Aus heutiger Sicht ein viel gelobter und geradezu kultisch verehrter Klassiker, hatte die ursprüngliche Veröffentlichungsgeschichte eine eher tragische Note. Schon die Weltpremiere auf dem „Sundance Film Festival“ am 19. Januar 2001 sorgte für gemischte Gefühle und eher mittelmäßige Kritiken. Richard Kelly sagte später in einer Dokumentation über „Donnie Darko“: „Mein Film kam überhaupt nicht gut an. Ehrlich gesagt war das eine Katastrophe für mich.“ Wenig hilfreich waren auch Kritiken mit Überschriften wie „Story of teen trouble has scary Columbine resonance.“ Der Amoklauf an der Columbine High School zwei Jahre zuvor beschäftigte die Menschen in Amerika immer noch – und viele fühlten sich durch Donnies Schuss am Ende des Films an die grausamen TV-Bilder erinnert.

Mit ein wenig Schützenhilfe des befreundeten Regisseurs Christopher Nolan fanden Kelly und sein Team dann doch noch einen Vertrieb, der „Donnie Darko“ im Herbst in einige wenige Kinos brachte. Auch hier war das Timing ungünstig: Es waren die Monate nach den Terroranschlägen von 9/11, in denen nicht so viele Menschen einen Film sehen wollten, in dessen Trailer ein Flugzeugtriebwerk in ein Wohnhaus kracht.

Aber dann nahm „Donnie Darko“ in seiner faszinierenden Rätselhaftigkeit und seiner perfekt ausgefilmten 80er-Nostalgie (die Jahre später bei „Stranger Things“ erneut aufblühen sollte), langsam Fahrt auf. In England wurde der Film im Kino erst zum Geheimtipp und dann zum Kassenschlager – was dazu führte, dass der Titelsong „Mad World“ am Weihnachtswochenende gar auf Platz 1 der Single-Charts stand.

Bei uns in Deutschland konnte man „Donnie Darko“ allerdings nie im Kino sehen. Man fand ihn in den gut informierten Film-Nerd-Foren als Tipp oder in den Videotheken unter „Empfehlungen der Mitarbeiter*innen“.

Das ändert sich nun endlich – zumindest für einen Tag. Am 21. September bekommt der Kultfilm von Richard Kelly seine offizielle Kinopremiere in Deutschland. Erstmals wird die Original-Kinofassung des Films in Deutschland exklusiv auf der großen Leinwand zu sehen sein und das in einer aufwendig in 4K restaurierten Fassung. Werft euch also schon mal ins Hasenkostüm!

 


„Downton Abbey: A New Era“: Neuer Teaser zur Fortsetzung (Video)
Weiterlesen