Spezial-Abo

Elon Musk will per Gehirn-Chip Musikstreaming möglich machen

von

Laut Elon Musk können Musikfans bald auf ihre Kopfhörer verzichten: Auf Twitter teilte der Unternehmer mit, dass in Zukunft möglich sein soll, Musik direkt per Gehirn-Chip hören zu können. Seine Firma „Neuralink“ möchte dafür „hauchdünne Drähte“ – angeblich noch dünner als ein menschliches Haar – in das Gehirn der Zielperson implantieren. Diese würden dann zunächst mit einem externen Computer verbunden sein, wobei die Verbindung zukünftig vollständig drahtlos hergestellt werden soll.

Einem anderen Twitter-User teilte Musk außerdem mit, dass der „Neuralink“-Chip auch zur Behandlung von Patient*innen mit Zwangsstörungen verwendet werden könnte. Wann es wirklich mit den irren Neuerungen so weit sein wird, ist aber aktuell noch nicht bekannt. Und haben die Leute eigentlich Lust auf diese Art von Musikhören? Zumindest Kopfhörer würden dann wohl endgültig wegfallen.

„Neuralink“ arbeitet bereits seit vier Jahren daran, menschliche Gehirne per Chip mit Computern zu verbinden. 2019 berichtete Musk von erstmaligen „erfolgreichen“ Experimenten an Mäusen und Affen. Am 28. August 2020 sollen nun weitere Updates veröffentlicht werden.

Zuletzt kündigte der Unternehmer an, in der Nähe von Berlin eine „Mega-Rave-Höhle“ eröffnen zu wollen. Die ganze Story dazu könnt Ihr unten nachlesen:


Elon Musk soll „Saturday Night Live“ moderieren – der Cast ist nicht begeistert
Weiterlesen