Spezial-Abo

Good News: Armani will auf Pelz verzichten

von

Wurde aber auch Zeit: Ab sofort soll für die gesamte Armani-Gruppe kein Pelztier mehr leiden. Statt echte Pelze von Kaninchen oder Nerzen für Jacken und Mäntel sowie Accessoires zu verwenden, setzt das italienische Modehaus ab sofort auf moderne Imitationen. In seiner Pressemitteilung erklärt der Konzern: „Der technische Fortschritt der vergangenen Jahre hat uns sehr gute Alternativen zu Echtpelz beschert, die die Verwendung grausamer Praktiken an Tieren unnötig machen.“

Bereits bei der Herbst-Winter-Kollektion 2016 sollen keine Tierfelle mehr verwendet worden sein. Dies gilt sowohl für das Label Giorgio Armani als auch für Armani Privé und Emporio Armani.

 

Vor allem in der Frauenmode von Armani wurden Tierfelle verarbeitet. Zum Glück ist damit jetzt Schluss
Vor allem in der Frauenmode von Armani wurden Tierfelle verarbeitet. Zum Glück ist damit jetzt Schluss

Kontrolliert wird Armani von der „Fur Free Alliance“ (FFA), einer internationalen Koalition von führenden Tier- und Umweltschutzverbänden. Zuvor hatten sich bereits Modemarken wie Hugo Boss, Tommy Hilfiger, Calvin Klein und Stella McCartney verpflichtet pelzfrei zu designen.

Getty Images

Iggy Pop stellt Song für neues PETA-Video zur Verfügung
Weiterlesen