Spezial-Abo

Esther Graf im Livestream bei


Haftbefehl: Details zu DAS SCHWARZE ALBUM – VÖ, Tracklist, Single „Wieder am Block“

von

Vor gerade Mal einem halben Jahr veröffentlichte Haftbefehl mit DAS WEISSE ALBUM sein erstes Solo- Studioalbum seit sechs Jahren. Doch dieses Mal soll es bis zum nächsten Release nicht so lange dauern. Bereits am 16. April soll das Gegenstück zum WEISSEN ALBUM, nämlich das SCHWARZE ALBUM auf allen bekannten Streaming-Plattformen erscheinen. Den ersten Vorgeschmack zur neuen Platte gab der Offenbacher seinen Fans am Mittwoch mit der Single „Wieder am Block“.

Eigentlich sollte die Fortsetzung seines spektakulären Comeback-Albums bereits im Februar erscheinen. Auf seinem Twitter-Account verkündete Haftbefehl dann vor Kurzem den neuen Veröffentlichungstermin. Diese Gelegenheit nutzte er außerdem, um die Tracklist publik zu machen.

Auf dem handbeschriebenen Papier ist zu erkennen, dass die Arbeit an dem Album kurz vor seiner Vollendung steht. Lediglich der Mixing- und Mastering-Prozess ist noch nicht vollkommen abgeschlossen. 13 neue Tracks erwarten die Fans demnach auf dem SCHWARZEN ALBUM.

Baba Haft ist zurück am Block

Während Haftbefehls aktueller Longplayer experimenteller Natur war und viele neue Facetten von ihm aufdeckte, will er mit dem Nachfolger wieder an düsterere Zeiten andocken und zu seinen Ursprüngen zurückkehren. Titelnamen wie „Kaputte Aufzüge“ und „Crackküche“ lassen bereits vermuten, dass das Projekt eine dreckige und triste Stimmung übermitteln soll.

Die erste Single „Wieder am Block“ beinhaltet einen Gastbeitrag vom Azzlack-Signing Soufian und liefert genau das ab, womit die Fans gerechnet haben. Die Produktion steuerte der Kölner Produzent Bazzazian bei. Dieser ist schon seit Jahren Haftbefehls Hausproduzent und war zudem auch für den Großteil der Produktion vom Vorgängeralbum verantwortlich.


Jan Müllers „Reflektor“-Kolumne, Folge 3: Wie Haftbefehl Deutschrap wahrhaftig macht
Weiterlesen