Highlight: Die 50 besten Songs des Jahres 2017

„Hallelujah Money“: Der erste neue Gorillaz-Song ist da

Gorillaz sind endgültig zurück und haben den ersten neuen Song seit knapp fünf Jahren veröffentlicht. Feature-Gast auf „Hallelujah Money“ ist Benjamin Clementine, der 2015 für sein Debütalbum AT LEAST FOR NOW mit dem renommierten Mercury Prize ausgezeichnet wurde. Das dazugehörige Video zeigt den Soul-Sänger im Trump Tower, dessen Namensgeber einen Tag nach Release als US-Präsident vereidigt wird.

Gorillaz haben seit 2012 keine neue Musik veröffentlicht. Das letzte neue Album, THE FALL, erschien an Weihnachten 2010. Seitdem kamen immer wieder Gerüchte auf, die Band würde an neuem Material arbeiten – zuletzt befeuert durch vermehrte Aktivitäten auf ihren Social-Media-Accounts. So erzählten die Gorillaz auf Instagram ihre gesamte Geschichte von November 2000 bis heute nach.

Auch in Interviews äußerten sich Damon Albarn und Zeichner Jamie Hewlett über die Rückkehr der Gorillaz: Im Gespräch mit dem „Rolling Stone“ bezeichnete Albarn die ersten Entwürfe für das Album als „schnell“ und „voller Energie“. Der kanadischen Website Exclaim erzählte er, die Songs würden alle über der 125-bpm-Marke liegen – was auf die neue Single „Hallelujah Money“ schon mal nicht zutrifft. Ob das Stück überhaupt auf dem Album sein wird, ist fraglich.

Ein Release-Datum und einen Namen hat die Platte noch nicht. Es darf allerdings als sicher gelten, dass De La Soul und Snoop Dogg wieder als Gäste an Bord sein werden. Außerdem war Rapper Vic Mensa mit Albarn im Studio, genau wie die französische Electronic-Legende Jean-Michel Jarre, die in einem von Hewlett geposteten Video auftaucht:

Wie Reddit-User zudem feststellten, wird die „Live“-Rubrik der Gorillaz-Homepage zurzeit bearbeitet. Eine Tour scheint also auch in Planung zu sein.

 

 


Slipknots Corey Taylor bezeichnet Donald Trump und Anhänger als „verdammte Idioten“
Weiterlesen