"Music Sounds Better With ME" - der neue Podcast vom Musikexpress:

Hört hier das neue Album „ONLY WATER“ des Ex-Thermals-Sängers Hutch Harris im Stream

Hutch Harris, der ehemalige Frontmann von The Thermals, hat ein Soloalbum aufgenommen. ONLY WATER heißt es und ist seit dem 12. November auf Bandcamp zu hören.

Auf dem titelgebenden Track „Only Water”, mit 03:03 Minuten auch der längste Song auf dem zehn Songs umfassenden Album, singt Harris: „I’m wide awake knowing no one waits for me.“ Und ja: Auf sein neues Album hat wohl tatsächlich niemand gewartet, trotzdem ist es ein solides Debütalbum, auf dem Harris im Vergleich zu The Thermals, die ihr Genre selbst als „No-Fi” bezeichneten, seine weichere Seite zeigt.

Kooperation

Die Texte und Harris‘ Gitarrensound ähneln dem von The Thermals trotzdem sehr, was Fans freuen wird. Erst im April 2018 gaben The Thermals ihre Auflösung über diverse soziale Netzwerke und ihre Website bekannt. Ihr 2016 erschienenes letztes Album betitelte die Band auch schon WE DISAPPEAR.

Die ehemalige Bassistin von The Thermals, Kathy Foster, war sogar noch schneller mit dem Veröffentlichen: Nur zwei Wochen nach Bandauflösung erschien unter ihren neuen Bandnamen Roseblood die Single „Black Veil”. Seitdem wurde es um Foster wieder stiller.

Was der Ex-The-Thermals-Drummer Westin Glass jetzt macht, ist unklar. Er war seit 2008 fixes Bandmitglied. Ursprünglich waren Foster und Harris nur zu zweit, ihr erste Songsammlung nannten sie HUTCH & KATHY. Die ersten Songs unter dem Namen The Thermals nahm die Band auf einem Vierband-Kassettenrekorder in Harris‘ Keller auf.

In einem Interview von 2004 schätzt Harris die Kosten für die Aufnahmen von MORE PARTS PER MILLION auf etwa 60 Dollar. Nach 15 Jahren und sieben gemeinsamen Alben folgte dann die Trennung.


Fünf Fragen an… Jeff Tweedy: „Wir werden im Winter eine neue Wilco-Platte aufnehmen“
Weiterlesen