„House of the Dragon“: HBO kündigt neues „Game of Thrones“-Prequel an

Während schon seit einer Weile zahlreiche Gerüchte zu geplanten Spin-offs der Fantasy-Serie „Game of Thrones“ die Runde machen, scheint ein erstes von ihnen nun konkrete Form anzunehmen. So verkündete Casey Bloys, Programmchefin des TV-Senders HBO, während einer Präsentation am 29. Oktober, dass man zehn Folgen eines Prequels mit dem Titel „House of the Dragon“ in Auftrag gegeben habe.

Bereits Anfang September waren erste Informationen über die neue Serie an die Öffentlichkeit durchgesickert. Demnach wird sich die Handlung diesmal auf die Geschichte des Hauses Targaryen konzentrieren, zu dem auch Drachenmutter Daenerys gehört(e).

Im Detail soll es sich „Entertainment Weekly“ zufolge um den „Tanz der Drachen“ und somit um den Bürgerkrieg zwischen Rhaenyra und Aegon Targaryen handeln. Etwa 200 Jahre bevor die dem GoT-Fan bereits bekannte Handlung einsetzt, stritten sich die beiden Halbgeschwister auf blutige Weise um die Herrschaft über die Sieben Königslande.

Die Serie soll auf George R.R. Martins „Feuer und Blut“-Chronik basieren, die sich speziell mit der Familiengeschichte des sagenumwobenen Hauses Targaryen beschäftigt. Miguel Sapochnik, der unter anderem für die Emmy-prämierte „Game of Thrones“-Folge „Battle of the Bastards“ verantwortlich war, wird diesmal die Rolle des Showrunners übernehmen. Ryan Condal („Colony“) ist Berichten zufolge für die Drehbücher der ersten Staffel verantwortlich, während GoT-Erschaffer Martin als Executive Producer agiert.

Zwar steht bereits fest, dass „House of the Dragon“ auf dem neuen Tochtersender „HBO Max“ ausgestrahlt werden soll, ein genaues Release-Datum für das erste „Game of Thrones“-Spin-off ist jedoch noch nicht bekannt.

Zuletzt waren insgesamt drei Ableger der erfolgreichen Fantasyserie bestätigt worden. Der Dreh einer ersten Pilotfolge zu einem von Jane Goldman produzierten 5.000 Jahre in der Vergangenheit liegenden Prequel mit Naomi Watts soll bereits im Juni begonnen haben. Neuesten Berichten zufolge habe man sich aber inzwischen dazu entschieden, das Projekt nun doch nicht weiter zu verfolgen.

Nach acht Jahren fand „Game of Thrones“ am 19. Mai 2019 sein vorläufiges Ende. Die sechste und damit finale Folge der achten Staffel sorgte aufgrund ihres umstrittenen Ausgangs für leidenschaftliche Diskussionen innerhalb der Fangemeinde. Das hinderte die Serie jedoch nicht daran, bei den Emmy Awards 2019 mit insgesamt 32 Nominierungen den bisherigen Anwärter-Rekord zu brechen.


„Euphoria“: 7 Gründe, warum Ihr Euch die US-Erfolgsserie auf keinen Fall entgehen lassen solltet
Weiterlesen