Illegales Holz in Gibson-Gitarren?

von

Der britische Guardian berichtet, dass die Hauptzentrale von Gibson in Nashville, Tennessee, derzeit im Fokus von polizeilichen Ermittlungen steht. Der legendäre Gitarrenbauer soll für die Herstellung Holz verwenden, dass illegal in Madagaskar gerodet und in die USA importiert wurde.Damit verstoße Gibson gegen den Lacey Act, der den Schutz von Pflanzen und Produkten aus Pflanzen gewährleisten soll. Zum Zwecke der Beweisaufnahme wurden zahlreiche Gitarren, Computer und Akten sicher gestellt. Gibson weist alle Anschuldigungen bisher von sich.

mt – 23.11.2009


Welches Equipment verwenden eigentlich… Daft Punk?
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €