Highlight: Gymnasiastenfunk: Red Hot Chili Peppers‘ Albumklassiker „BLOOD SUGAR SEX MAGIK“ ist so unerträglich wie vor 28 Jahren

John Frusciante kehrt zu den Red Hot Chili Peppers zurück

Die Red Hot Chili Peppers haben ihren ehemaligen Gitarrist und Freund John Frusciante zurück. Fast zehn Jahre nachdem der Musiker die kalifornische Rockband verließ, hat sie nun via Instagram und Co. seine Rückkehr verkündet.

In dem offiziellen Statement heißt es:

„Die Red Hot Chili Peppers verkünden, dass wir uns von unserem langjährigen Gitarristen Josh Klinghoffer trennen. Josh ist ein wundervoller Musiker, den wir sehr respektieren und lieben. Wir sind zutiefst dankbar für unsere Zeit mit ihm und die unzähligen Beiträge, mit denen er uns beschenkt hat.

Wir verkünden außerdem mit größter Aufregung und vollen Herzen, dass John Frusciante zu uns zurückkehren wird.“

Frusciante befand sich das letzte Mal 2006 für die Aufnahme des Doppelalbums STADIUM ARCADIUM mit Anthony Kiedis und Co. im Studio. Kurz darauf trat Tourgitarrist Klinghoffer den Red Hot Chili Peppers bei und nahm mit diesen I’M WITH YOU (2011) und THE GETAWAY (2016) auf.

Während seiner Abwesenheit veröffentlichte Frusciante sechs neue Platten, die sein gesamtes Solo-Schaffenswerk auf 14 Studioalben erhöhten. Insgesamt war der Musiker für fünf Studioalben der RHCP mitverantwortlich, zu denen unter anderem die Erfolgsplatten MOTHER’S MILK (1989), BLOOD SUGAR SEX MAGIK (1991), CALIFORNICATION (1999) und BY THE WAY (2002) gehören.

Aktuell sollen sich die Red Hot Chili Peppers seit etwa einem Jahr im Studio befinden, wo sie an ihrem neuen Album arbeiten. Ob Frusciante bereits darauf zu hören sein wird, ist noch nicht bekannt. Dafür hat die Band für 2020 bereits einige Festivalauftritte angekündigt, die nach der überraschenden Kundgebung noch mal an Attraktivität gewonnen haben dürften.


Josh Klinghoffer äußert sich erstmals zu „Red Hot Chili Peppers“-Rausschmiss
Weiterlesen