Spezial-Abo

Von Ponys und Dollars

Ein Dokumentarfilm über das Spannungsfeld zwischen kulturellem Anspruch und Wirtschaftlichkeit in der Festivalindustrie

K-POP: SHINee veröffentlichen neues Mini-Album im Juli

von

Am 30. April gab die K-Pop-Band SHINee über ihren offiziellen Twitter-Account und ihre Website bekannt, dass sie am 28. Juli ein neues japanischsprachiges Mini-Album veröffentlichen werden. Das kommende Album soll fünf Songs enthalten. Die Trackliste und der Titel sind jedoch noch nicht bekannt gegeben worden.

Mit DON’T CALL ME veröffentlichten sie am 22. Februar 2021 ihr siebtes Studioalbum. Am 12. April 2021 wurde das Repackage-Album ATLANTIS veröffentlicht. Es enthält drei neue Lieder, darunter den gleichnamigen Titelsong, sowie „Area“ und „Days and Years“.

 

Dies wird die erste japanische Veröffentlichung von SHINee in über drei Jahren sein, nach ihrer 2018er-Single „Sunny Side“. Im selben Jahr veröffentlichte die Gruppe auch ein japanischsprachiges Compilation-Album namens „SHINee The Best From Now On“.

SHINee: Aufstieg, Militärdienst und Comeback

SHINee (ausgesprochen wie das englische „shiny“) ist eine Boygroup aus Südkorea, die 2008 gegründet wurde. Die Mitglieder sind Onew, Key, Minho und Taemin. Am 25. Mai 2008 debütierten SHINee mit „Replay“. 2018 erreichten die Songs „Ring Ding Dong“ und „Lucifer“ 100 Millionen Aufrufe. Diese waren die ersten Songs von ihnen, die diesen Meilenstein erreichten. Allerdings wurde Onew am 10. Dezember 2018 für den koreanischen Militärdienst eingezogen. Key und Minho folgten.

Die vier verbliebenen Mitglieder kündigten am 31. Januar 2021 in der TV-Show „The Ringtone: SHINee is Back“ ihr Comeback mit dem Lied „Marry You“ an.

SHINee: Geplante Solo-Projekte

Das jüngste Mitglied der Gruppe, Taemin, wird im Mai ein neues Soloalbum veröffentlichen, bevor er sich Ende Mai ebenfalls zum Militärdienst meldet. Die Mitglieder Key und Onew werden dieses Jahr ebenfalls Soloprojekte veröffentlichen, im Juli beziehungsweise September.


So verändert der ASMR-Trend auch die Musikindustrie
Weiterlesen