Kanye West soll einst „Ich liebe Hitler und die Nazis“ gesagt haben

von

Der ehemalige TMZ-Mitarbeiter Van Lathan berichtete am 11. Oktober in seinem „Higher Learning“-Podcast, dass Kanye West bei einem Besuch im TMZ-Büro im Jahr 2018 seine Liebe für Adolf Hitler deutlich gemacht habe. In dem Podcast sprechen Van Lathan und seine Gesprächspartnerin Rachel Lindsay unter anderem über Wests antisemitischen Tweet. Lathan kommentiert: „[Ich] habe ihn so etwas schon vorher sagen hören…Ich wusste, dass das in ihm ist, weil er, als er zu TMZ kam, dieses Zeug sagte, und sie haben es aus dem Interview genommen.“

Lathan bezieht sich dabei auf ein Interview von 2018, in dem Kanye  folgende Wort sagte: „Wenn man über Sklaverei für 400 Jahre hört. 400 Jahre?! Das klingt wie eine Entscheidung.“

Diese bekannt gewordenen Sätze von West wurden noch gezeigt. Andere aber seien herausgeschnitten worden, meint zumindest Van Lathan. So habe West laut ihm etwas im Sinne von „Ich liebe Hitler. Ich liebe Nazis“ gesagt. Van Lathan Antwort, in der er gesagt haben soll, dass 12 Millionen Menschen durch die Nazis gestorben sind und danach über Sklaverei gesprochen wurde, wurde demnach herausgeschnitten, weil dieser Teil ohne Wests angebliche „Ich liebe Hitler“-Kommentare keinen Sinn ergeben hätte. Es existiert allerdings noch ein Clip, in dem sich Van Lathan über West aufregt und zu ihm sagt: „Ich denke, was du tust, ist die Abwesenheit von Denken. […] Hinter allem, was du sagst, stecken Konsequenzen. […] Ich bin unfassbar verletzt davon, dass du dich in etwas für mich nicht Reales verwandelt hast. Du musst Verantwortung tragen.“


Kanye West: „Ich mag Hitler“ und „Ich bin ein Nazi, was jetzt?“
Weiterlesen