Kanye West will mit Donald Trump bei der US-Wahl antreten

von

Kanye West besuchte den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump in seinem Anwesen in Florida. West verkündete am Mittwoch (24. November) auf Twitter, er sei dort gewesen, um Trump zu fragen, ob sie gemeinsam bei der US-Wahl 2024 kandieren wollen. Der Rapper steckt bereits in seinen Wahlkampfvorbereitungen und lässt Klamotten mit der Aufschrift „Ye 24“ besticken.

„Das erste Mal in Mar-A-Lago. Regen und Verkehr. Ich kann nicht glauben, dass ich Präsident Trump hab warten lassen. Und ich hatte Jeans an. Oh je“, schrieb Kanye West auf Twitter und startete eine Umfrage: „Was denkt ihr war seine Antwort, als ich ihn fragte, 2024 gemeinsam mit mir zu kandidieren?“ Aus insgesamt über 900.000 Stimmen waren 58,7 Prozent der Meinung, eine Zusage von Trump sei wahrscheinlich.

Kanye West und Donald Trump haben sich bereits 2018 zu einem „Arbeitslunch“ im Weißen Haus getroffen. Beide wurden am 20. November von ihren Twitter-Accounts entsperrt, nachdem sie aus unterschiedlichen Gründen gesperrt wurden. Trump rief Anfang des Jahres mehr oder weniger direkt zur Stürmung des Kapitols in Washington auf, West postete antisemitische Kommentare. Seit ihrer Rückkehr hat aktuell nur Kanye West einige Tweets gepostet, Trump noch nicht.


Nick Cave: Kanye Wests antisemitische Äußerungen sind eine Schande
Weiterlesen