Ein Radiosender in Seattle will alle Songs spielen, die auf Sub Pop jemals veröffentlicht wurden

Wer sich in den vergangenen 30 Jahren auch nur halbwegs ernsthaft für Grunge oder Indierock interessierte, kam an Sub Pop nicht vorbei: Das Label wurde 1986 in Seattle gegründet und 1988 als Firma eingetragen, veröffentlichte die ersten Singles von Bands namens Mudhoney, Soundgarden und Nirvana, deren Debüt BLEACH und, im Verlauf der Jahre, unter anderem Alben von The Postal Service, The Shins, Fleet Foxes, Band Of Horses, Father John Misty, Afghan Whigs und Wolf Parade. Ihr Katalog umfasst bis heute über 1000 Veröffentlichungen.

Der Radiosender KEXP, der mit Seattle ähnlich eng verbunden ist wie Sub Pop, will dem Label nun zu dessen 30-jährigem Jubiläum mit einer ganz besonderen und ausdauernden Aktion huldigen: Vom 12. März, also heute an will KEXP über vier Monate hinweg jede einzelne Katalognummer aus Sub Pops Veröffentlichungsliste spielen. „This is going to be a really fun, completely self-inflicted pain in the ass”, erklärte John Richards, Moderator von „The Morning Show” in einem Statement.

Im Detail soll das so funktionieren: Die Radio-DJs sollen durchschnittlich 8.3 Sub-Pop-Songs pro Tag spielen. 24 Stunden lang, sieben Tage die Woche, über die nächsten viereinhalb Monate hinweg – und das wann immer möglich auf dem Originalformat, ob Kassette, LP oder 7-Inch. Pünktlich zur Geburtstagsparty von Sub Pop im August soll der Katalog somit einmal durchgespielt worden sein.

Ob das in Deutschland mal ein Sender mit, sagen wir, dem Katalog von Staatsakt, Grand Hotel Van Cleef, Tapete oder CitySlang machen würde?

Die acht teuersten Schallplatten der Welt


Chris Cornell: Statue in Seattle enthüllt
Weiterlesen