Lady Gaga und Bradley Cooper bei den Oscars: „Shallow“ im Video

Die Oscar-Verleihung 2019 war arm an Highlights. Der designierte Gastgeber Kevin Hart sprang nach einer Kontroverse über homophobe Tweets aus dem dem Jahr 2010 ab, die Veranstalter der Gala hatten plötzlich keinen Moderator mehr. Also wurde aus der Not eine Tugend: Die Verleihung der wichtigsten Filmpreise des Jahres wurde 2019 zügig abgearbeitet, statt eines Eröffnungsmonologs gab es eine musikalische Begrüßung durch die verbliebenen Bandmitglieder von Queen.

Auch im weiteren Verlauf der Show sollten die musikalischen Einlagen die Highlights bleiben. In bester Tradition der Oscars bekam jeder der Nominierten in der Kategorie „Best Song“ für einige Minuten die Bühne. Kendrick Lamar, nominiert für seinen Song „All The Stars“, glänzte durch Abwesenheit, weshalb die versammelte Hollywood-Elite vor allem auf den Auftritt von Lady Gaga und Bradley Cooper wartete.

Cooper ist der Regisseur vom Remake „A Star Is Born“, in dem er im Duett mit Lady Gaga das Lied „Shallow“ singt. Lady Gaga und Cooper waren bei der 91. Oscar-Verleihung für Darstellerpreise nominiert, gingen allerdings leer aus. „Shallow“ gewann aber den Award für den besten Filmsong des Jahres, was sich im Laufe der Gala abzeichnete: Bei der Performance von Cooper und Lady Gaga wechselte die Kamera das einzige Mal innerhalb der mehrstündigen Oscar-Verleihung die Perspektive – eine Ehrung, die in der Nacht zu Montag wahrscheinlich mehr wert war als ein Oscar.

Kooperation

Hier seht Ihr „Shallow“ von Lady Gaga und Bradley Cooper im Video. Darunter seht Ihr den Moment, in dem Lady Gaga den Oscar für das Lied gewinnt. Spoiler: nicht ihre beste Performance.


„Game of Thrones“: 7 (mutmaßliche) Plot Holes der beliebtesten Serie der Welt
Weiterlesen