Liam Gallagher zeigt sich versöhnlich vor Weihnachten: „Ich liebe meinen Bruder“

von

Pünktlich zur Adventszeit zeigt sich auch der ewige Rüpel Liam Gallagher von seiner weichen Seite. Vom „Evening Standard“ gefragt, was er sich zu Weihnachten wünsche, antwortete der ehemalige Oasis-Sänger, sein Bruder Noel solle endlich zu sich kommen.

„Ich liebe ihn, man. Am Ende des Tages ist er immer noch mein Bruder. Er ist nur so verdammt versnobt. Ein wenig pompös. Ein wenig… wie all die anderen Arschlöcher hier. Auch wenn ich mir sicher bin, dass das alles irgendwie doch nette Leute sind.“

Liam Gallagher hofft, dass die Festtage die beiden zerstrittenen Brüder wieder näher bringen können und es eventuell doch noch zu einer Oasis-Reunion in naher Zukunft kommen könnte: „Ich will, dass unser Kid wieder zu sich kommt. Es ist noch in ihm, oder nicht? Das wünsche ich mir zu Weihnachten. Vielleicht helfen ein paar beschissene Rezensionen und maue Verkaufszahlen, dass er bald wieder ankommt. Ich genieße diese Neckereien mit ihm, aber ich wäre auch nicht unglücklich, Oasis wiederzubeleben. Ich wäre sehr glücklich, das zu tun. Er muss nur zu sich kommen. Er war mal lustig, aber jetzt… ist er nur noch böse.“

Noch liegt die Oasis-Reunion in weiter Entfernung, schließlich haben die beiden Gallagher-Brüder in diesem Herbst kurz nacheinander ihre neuen Solo-Alben veröffentlicht. Unsere Reviews zu Noels WHO BUILT THE MOON? und Liams AS YOU WERE findet Ihr hier:


Liam Gallagher bringt allerersten Weihnachtssong raus
Weiterlesen