Spezial-Abo

„Look What You Made Me Do“: Hört hier Taylor Swifts neue Single im Stream

von

„I’m sorry the old Taylor can’t come to the phone right now. Why? Oh cause she’s dead.“ Das ist eine Ansage. Taylor Swift rechnet mit Altem ab und fährt alles auf neu. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag veröffentlichte sie ihre neue Single „Look What You Made Me Do“ – und die klingt immerhin anders als alles was Swift zuvor gemacht hat.

Taylor Swift – Look What You Made Me Do (Lyric Video) auf YouTube ansehen

Dance-Elemente? Sprechgesang mit R’n’B-Einlagen? „Look What You Made Me Do“ klingt, wenn überhaupt, wie ein verführerischer Mash-Up aus Swifts bisherigem Schaffen. Höhepunkt: Die Single enthält Samples des Right-Said-Fred-Hits „I’m Too Sexy“ – ja, wirklich, ernsthaft. Wer genau hin hört findet das Sample gleich an mehreren Stellen. Bereits jetzt, Freitagmittag, hat der Clip mehr als 3,6 Millionen Aufrufe auf YouTube.

Produziert wurde das Ganze von Jack Antonoff, der bereits auf Lordes MELODRAMA für einen aufregenden Sound und zeitgemäßen Pop sorgte. Zudem tauchen in dem Lyric-Video wieder diese Schlangen auf. Scheint so, als wolle Swift ihre wohl niemals endende Fehde mit Kanye West nicht so schnell begraben.

REPUTATION, Taylor Swifts sechstes Studioalbum, soll am 10. November 2017 erscheinen.

Seht hier das Artwork von „REPUTATION“:

https://www.instagram.com/p/BYJLD0MnU89

 


Grammy Awards 2021: Die Gewinner*innen im Überblick
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €