Spezial-Abo

ME-Podcast

Marlene „Jazzy“ Tackenberg im Interview: „Das letzte Kapitel von Tic Tac Toe ist noch nicht geschrieben“

von

Ein erneutes Comeback von Tic Tac Toe ist nicht ausgeschlossen. Davon berichtet Marlene „Jazzy“ Tackenberg exklusiv in der neuen Folge von „NEVER FORGET – der 90er-Podcast“ vom Musikexpress, in der es um Girlgroups geht.


An dieser Stelle findest du Inhalte von Podigee

Um mit Inhalten von Podigee zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Podigee aktivieren

„Leider ist das Buch noch nicht zu Ende geschrieben“, sagt Jazzy im Gespräch mit den Moderatoren Fabian Soethof und Stephan Rehm Rozanes. „Das letzte Kapitel hat irgendwann irgendwo aufgehört, da hat man das Buch zugemacht. Es fühlt sich aber nicht fertig an.“ Dass es sich bei ihren Plänen und Vorstellungen definitiv um eine Rückkehr der erfolgreichsten deutschen Girlgroup aller Zeiten handeln würde, bestätigt Jazzy nicht, schließt diese Option aber auch nicht aus: „Vielleicht passiert ja irgendwann irgendwas. Vielleicht gibt es ein andere Bühnen-Anfrage, vielleicht machen wir es selbst, vielleicht überhaupt nicht. Wir haben alle unsere Leben, mir geht es gut in Südfrankreich mit meiner Tochter und meinem Mann. Wo Lee ist, wissen wir wirklich nicht, respektieren das aber. Ich muss das nicht unbedingt machen.“

Zuletzt kursierten 2019 Gerüchte über ein Live-Comeback von Tic Tac Toe. Wie es dazu kam, warum daraus nichts wurde und weshalb auch ihr Reunion-Versuch im Jahr 2005 floppte, erklärt Jazzy ebenfalls im exklusiven Interview.

Noch mehr Zitate aus der neuen Podcast-Folge: 

„Ich sehe unseren Einfluss auch im HipHop und weiß gleichzeitig, dass wir HipHop-Bands immer ein Dorn im Auge waren. Wir haben aber auch immer gesagt, dass wir kein HipHop sind. All diese Diskussionen um Echtheit gingen uns immer zu weit, aber ehrlich gesagt: Wir waren das. Wir haben über Themen geredet, die uns wichtig waren. Haben die Sachen in unseren Texten gelebt. „Verpiss dich“, „Bitte küss mich nicht“,„Warum“: Das ist uns ja nicht einfach so eingefallen und wir haben es uns auch nicht in den Mund legen lassen. Das war eine Zusammenarbeit von uns 5 [Jazzy, Lee, Ricky, Managerin und Erfinderin Claudia Wohlfromm und ihr damaliger Mann Torsten Börger, Anm. d. Red.], deswegen funktionierte es.“



Dream Wife im Interview: „Frauen müssen davon erzählen, wo die Klippen des Alltags liegen“
Weiterlesen