Highlight: 15 Frauen, die die Deutschrap-Szene gerade ordentlich aufmischen

Marsimoto-Statue nach nur zwei Tagen geklaut – Marteria verspricht Belohnung für Hinweise

Am 29. Juli 2019 stellte der Künstler Roxxy Roxx eine selbstgebaute Statue von Marterias Alter Ego Marsimoto in dessen Heimatstadt Rostock auf. Jetzt ist eben diese Statue geklaut worden.

Vor zwei Tagen postete der Rapper noch stolz ein Bild der Statue und schrieb dazu, dass alle kommen sollten um Rosen nieder zu legen. Nun musste er wiederum auf Social Media verkünden, dass die Statue entwendet worden sei. Marteria versprach eine „riesen Belohnung“ für diejenigen, die ihm Hinweise auf den oder die Täter geben können.

Beim Diebesgut handelt es sich um eine 1,30 Meter hohe Figur mit Kapuzenpullover und Marsimoto-Maske. Das Denkmal soll nicht aus Promozwecken, sondern lediglich aus dem Spaß an der Freude des Künstlers entstanden sein. Ursprünglich habe sich der Erschaffer vorgestellt, die Figur für einen guten Zweck zu versteigern.

Obwohl es sich bei der Errichtung der Statue streng genommen um eine illegale Tat handelt, habe die Stadtverwaltung nichts mit der Entwendung zu tun. Sie habe sich über das Denkmal gefreut, jedoch von Anfang an mit Vandalismus gerechnet.

An dem Ort an dem die Statue stand, befand sich seit einem Jahr ein leerer Sockel, dies habe der Künstler als perfekte Einladung gesehen die Marsimoto-Figur in einer Guerilla-Aktion dort zu platzieren.

Auch Roxxy Roxx äußerte sich zu dem Diebstahl:


Noch habe man keine Hinweise darauf, wo die Statue abgeblieben sein könnte.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


15 Frauen, die die Deutschrap-Szene gerade ordentlich aufmischen
Weiterlesen