Mavi Phoenix veröffentlicht mutigen neuen Track „F Song“

von

„Be the somebody who gets to touch my body tonight“ singt der österreichische Musiker Mavi Phoenix in seinem neuen Track „F Song“ – dem mutigsten Song seit seiner Transition als männlich gelesene Person. Der Song besteht aus einem leicht verzerrten Akustikgitarren-Riff, auf dem Phoenix über eine erotische Nacht mit einer geliebten Person singt.

Es ist die vierte Single, die der Musiker seit seinem Outing als trans-Mann herausgebracht hat – zuvor erschienen bereits der gut gelaunte Track „Tokyo Drift“, die Trennungs-Ballade „Leaving“ sowie der Song „Nothing Good“, der stilistisch an den gitarrenlastigen Pop-Punk der 2000er-Jahre erinnert und den Phoenix im Mai 2021 beim „ZDF Magazin Royale“ performte.

Es geht um Sex, Anziehungskraft und Körperlichkeit

Doch „F Song“ ist wesentlich intimer als die ersten beiden Songs, die der Sänger, der mit bürgerlichem Namen Marlon Nader heißt, herausgebracht hat. Es geht um Sex, Anziehungskraft und Körperlichkeit – alles Themen, die Selbstvertrauen und und Selbstverständnis verlangen.

Der 26-Jährige erklärte in einem öffentlichen Statement: „Es ist ein Akt der Rebellion für eine transidente Person einen Song wie diesen zu schreiben. Es hatte für mich persönlich etwas Befreiendes.“ „I wanna fuck you in the morning“, singt Mavi Phoenix in „F Song“, gefolgt von einem verlegenen Kichern, „I wanna touch you, make you smile“. Der Track ist am Freitag (29. Oktober) erschienen.


Marteria kündigt „Vollkontakt“-Tour für 2022 an
Weiterlesen