Michael Jacksons Neverland-Ranch für 22 Millionen US-Dollar verkauft

von

Seit fünf Jahren stand die Neverland-Ranch von Michael Jackson in Los Olivos im US-Bundesstaat Kalifornien zum Verkauf. Nun hat sich Berichten des Wall Street Journals zufolge ein Käufer für das 2700 Hektar große Anwesen gefunden, das am Rande des Los Padres National Forest liegt. Gekauft wurde die Villa vom Milliardär und Lebensmittelunternehmer Ron Burkle. Der Kaufpreis lag bei 22 Millionen US-Dollar – umgerechnet also knapp 18 Millionen Euro.

Neverland-Ranch: Die Details

Das insgesamt 12.000 Quadratmeter große Haupthaus verfügt über sechs Schlafzimmer, einen Swimmingpool, einen Basketball- und Tennisplatz, ein Kino mit 50 Plätzen sowie einen vier Hektar großen See mit eigenem Brunnen. Der Baustil ist dabei an die Architektur der französischen Normandie angelehnt. Nachdem Michael Jackson im Jahr 2009 starb, wurde die Neverland-Ranch umbenannt, um sie von dem Image des Popstars zu lösen. Als „Sycamore Valley Ranch“ war das Anwesen seit 2015 auf dem Markt – der ursprüngliche Kaufpreis lag bei 100 Millionen US-Dollar. Doch die Villa blieb bis zuletzt mit negativen Erinnerungen behaftet und so sank auch zunehmend der Kaufpreis. Burkle konnte mit 22 Millionen US-Dollar also ein ziemliches Schnäppchen erzielen.

So kam Michael Jackson in den Besitz der Neverland-Ranch

Als sich Paul McCartney 1983 während eines Musikvideodrehs auf der Neverland-Ranch aufhielt, bot er Michael Jackson an, ihm das Anwesen zu zeigen. Und dieser schien von dem Haus so begeistert gewesen zu sein, dass er es 1988 kaufte und in ein augenscheinliches Kinderparadies verwandelte. Die Neverland-Ranch wurde zu einer Art Vergnügungspark mit allen erdenklichen Spielzeugen und Fahrgeschäften. Bis heute repräsentiert das Anwesen den Teil von Michael Jacksons Kindheit, der ihm aufgrund seiner früh begonnenen Karriere verwehrt blieb. An der Neverland-Ranch haften aber auch die Vorwürfe, dass der King of Pop einige Kinder, die das Anwesen besuchten, sexuell missbrauchte. In dem Dokumentarfilm „Leaving Neverland“ berichten mehrere Menschen von traumatischen Erlebnissen.


Robin Thicke veröffentlicht sein neues Album ON EARTH, AND IN HEAVEN
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €