Spezial-Abo
Highlight: 17 LGBT-Filme und -Serien, die sich besonders lohnen

Morrissey über das Orlando-Massaker, Donald Trump und „Hate-erosexualität“

Nachdem am Wochenende in Orlando knapp 50 Menschen in einem Club der LGBT-Gemeinde in Orlando ums Leben kamen und weitere 53 Menschen verletzt wurden, hat Morrissey, der sich selbst als „humasexual“ bezeichnet, ein Essay mit dem Titel „Hate-rosexuality“ auf der Fanseite „True To You“ veröffentlicht.

Als Aufhänger beschreibt Morrissey das „selbstverliebte“ Foto des Attentäters, welches kurz darauf durch die Medien ging und die Ironie, die dahinter steckt: „Ein gut aussehender Mann, der ganz verzaubert sein eigenes Spiegelbild betrachtet. Für ihn scheint es also vollkommen in Ordnung zu sein, seine eigene Männlichkeit so liebevoll zu verehren. Mögen sich allerdings zwei Männer, ist das hingegen inakzeptabel. Besagen islamische Schriften, dass es für einen Mann angemessen ist, ganz allein selbstverliebte Fotos von sich zu machen? Ich bezweifle das.

Anschließend kommt Morrissey zu Donald Trump und kritisiert dessen Mangel an Sympathie für Angehörige der Opfer und der LGBT-Gemeinde und die Politisierung dieser Tragödie. „Die stumpf-werbende Antwort auf Orlando ist demnach schwulenfeindlich und für den verbreiteten Besitz von Waffen.“

Der Schluss des Essays handelt vor allem von der kommenden US-Wahl im Herbst. „Clinton ist das Gesicht und die Stimme der oberen Zehntausend und des geballten Geldes (und wird deshalb alles für jene Elite tun, sollte Clinton gewählt werden), und Donald Trump ist George Wallace – der alles und jeden hasst, was nicht Donald Trump ist. Das ist doch nicht ernsthaft Amerika im Jahr 2016?“ 

Während Clinton und Trump um die Aufmerksamkeit der Medien kämpfen, bedauert Morrissey die mangelnde Aufmerksamkeit für Bernie Sanders, dessen Ansatz „klug und vernünftig“ sei und der, so Morrissey, als einziger den Tag der Wahl hätte retten können, wenn er nur die verdiente Berichterstattung erhalten würde. Zynisch schließt Morrissey sein Essay mit einem „und du dachtest, die Wahl zum Präsidenten wäre deine Angelegenheit.“ ab.

Morrissey hat im März 2016 verkündet, dass er nun Bürgermeister von London werden möchte.


Tommy Lee zu Trumps Flaggen-„Belästigung“: „Was zur Hölle ist los mit dir, Alter?“
Weiterlesen