Nach Schießerei im Club und Schlägerei auf der Bühne – Boosie Badazz wird von Tour ausgeschlossen

von

Live-Auftritte von Boosie Badazz stehen aktuell unter keinem guten Stern. Nachdem der Rapper erst kürzlich bei einem Auftritt in Atlanta in eine Massenschlägerei auf der Bühne verwickelt wurde, brach nun bei einer Afterparty in einem Nachtclub in Baltimore, zu der Boosie eingeladen wurde, eine Schießerei aus – mit verheerenden Folgen.

Boosie Badazz zieht aktuell die Gewalt an

In den frühen Morgenstunden des 4. Oktobers kam es vor dem Euphoria Nightclub in Baltimore zu einer Schießerei. Laut „Baltimore Sun“ war in dem Club zuvor ein Streit ausgebrochen, in den mehrere Anwesende verwickelt wurden. Polizeikräfte vor Ort hörten um 01.38 Uhr Schüsse fallen und erblickten einen Wagen mit Einschusslöchern und einem zerschossenem Fenster. Ein 27-jähriger Mann wurde kurz darauf in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Das Opfer, das Schusswunden am Oberkörper und am Kopf erlitt, befindet sich aktuell in einem kritischen Zustand. Ob der Mann an der Schießerei aktiv beteiligt war, ist bis jetzt unklar. Auch muss noch geklärt werden, ob und inwiefern Boosie Badazz beziehungsweise seine Entourage in den Vorfall verwickelt sind. Die Situation ereignete sich jedoch gerade einmal zwei Tage nachdem ein Auftritt von Boosie im Rahmen der „Legendz of the Streetz“-Tour in Atlanta wegen einer Schlägerei auf der Bühne abgebrochen wurde.

Der Rapper wird von der „Legendz of the Streetz“-Tour ausgeschlossen

Eigentlich hätte Boosie Badazz zusammen mit Gucci Mane, Jeezy, Rick Ross und Lil Kim bei der legendären „Legendz Of The Streetz“-Tour auftreten sollen. Sein Auftritt am 1. Oktober in Atlanta musste allerdings bereits nach zwei Songs abgebrochen werden, da ein Streit auf der Bühne völlig eskalierte. Auch hier ist noch nicht geklärt, was die Rangelei, in die auch Security-Leute und der Rapper selbst verwickelt wurden, auslöste. Eine Instagram-Nutzerin vermutet, dass der Rapper seine eigene Bühnenzeit verpasste, und für seine Performance spontan die Bühne stürmte. Aufnahmen von dem Konzert geben ein Eindruck von dem Chaos, das auf der Bühne herrschte.

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von The Shade Room (@theshaderoom)

Die beiden Vorfälle in Atlanta und in Baltimore führten letztendlich dazu, dass der Rapper von der fortlaufenden Tour ausgeschlossen wurde. Das gab der Rapper selbst auf seinem Twitter-Account bekannt, indem er ein Foto von der verschlossenen Tür der Royal Farms Arena in Baltimore veröffentlichte. Ein Schild weist dort darauf hin, dass Fans des Rappers eine Rückerstattung kriegen können, wenn sie vor dem Konzert danach fragen. Boosie kommentiert mit den Worten: „Das ist die Taktik, die sie nun auf der Tour verwenden, damit ihr keine Rückerstattung bekommt. Lest es deutlich… Als ob Leute ein Schild an einer Nebentür lesen (…)“

 

 


Während seiner Lesung: Dave Grohl spielt Schlagzeug zu Nirvana-Song „Smells Like Teen Spirit“
Weiterlesen