Spezial-Abo
Highlight: Das sind die besten Netflix-Serien

Neu bei Netflix: Die besten Serien und Filme im März 2020

Permanent ändert Netflix das Programm für seine Kunden: Filme und Serien verlassen regelmäßig die Mediathek, dafür sollen neue Titel für Abwechslung sorgen. Pünktlich zu Beginn eines jeden Monats veröffentlicht der Streamingdienst eine lange Liste mit mehr oder weniger bekannten Neuerscheinungen, die man dummerweise (oder glücklicherweise) durch den Algorithmus nicht immer zu sehen bekommt.

Im März 2020 gibt es die dritte Staffel von „Ozark“ zu sehen und die wird zeigen, wie weit es die Familie Byrde noch mit der Geldwäsche so treiben kann. Außerdem erscheint die Serien-Adaption von Deborah Feldmanns Roman „Unorthodox“ bei Netflix. Als echte Film-Highlights stellen sich die Oscar-nominierten Filme „I, Tonya“ und „Molly’s Game“ heraus.

Hier sind die wichtigsten Netflix-Neuheiten im März 2020

Serien:

The Protector (Staffel 3)

6. März 2020

Für Istanbul sieht es nicht gut aus: Die türkische Stadt hat mit Problemen jeglicher Art zu kämpfen, aber vor allem will nun auch noch ein Unsterblicher die Komplett-Zerstörung von der Metropole. Hakan versucht nun zu retten, was noch zu retten geht.

Kingdom (2. Staffel)

13. März 2020

Die ersten Folgen der koreanischen Zombie-Serie wurden speziell wegen der Neuinterpretation der Untoten gefeiert. Diese stellten sich als verdammt schnell und gar nicht schnarchig langsam heraus. Lediglich das Tageslicht bringt sie nämlich zum Stillstehen – und einige wenige Menschen können so überleben. In Staffel 2 werden wir sehen, wie sie es schaffen, sich weiterhin in den blutrünstigen Zeiten der Joseon-Dynastie über Wasser zu halten.

Élite (Staffel 3)

13. März 2020

An dieser Schule geht es schon lange nicht mehr nur um gute Noten: In der neuen Staffel gilt es einen Mord an einem Schüler aufzuklären. Wer hat was gesehen? Wer ist involviert und wer unschuldig?

Unorthodox (Staffel 1)

26. März 2020

Die Autobiografie der in Berlin lebenden Amerikanerin Deborah Feldmann wurde für Netflix in eine Serie umgewandelt: Die aus Brooklyn stammende Deborah muss vor ihrer Familie flüchten, genauer gesagt vor der geplanten Ehe, die die jüdische Glaubensgemeinschaft der Satmarer Chassiden für sie in die Wege geleitet hat. Sie will weit weg von dem Leben voller Entbehrungen, Unterdrückung und Vorgaben – also flieht sie aus den USA nach Europa. In der deutschen Hauptstadt wagt sie den Neuanfang. Doch wie lange wird sie vor der Vergangenheit davonlaufen können?

Netflix
Netflix


„Ozark“ Staffel 3: Was Ihr vor dem Start über die Netflix-Serie wissen müsst
Weiterlesen