Spezial-Abo

Von Ponys und Dollars

Ein Dokumentarfilm über das Spannungsfeld zwischen kulturellem Anspruch und Wirtschaftlichkeit in der Festivalindustrie

Neue App: Spotify arbeitet an einer Alternative zu Clubhouse

von

Clubhouse ist eine dieser Apps, deren Erfolg auf einer Diskussionsgrundlage aufbaut. Als die Audio-App im Januar 2021 an den Start ging, zerbrachen sich tausende Journalist:innen, Datenschutzexpert:innen und Nutzer:innen wochenlang den Kopf darüber, wie die App nun moralisch einzuordnen sei. Ist Clubhouse vielleicht das neue Instagram? Oder doch nur Eintagsfliege? Was macht man mit dem Fakt, dass nur iPhone-Besitzer:innen auf die App zugreifen können und sie somit unangenehm elitär ist? Und was sagt es über die Datenschutzverordnung der App aus, dass man zu Beginn sein gesamtes Telefonbuch offenlegen muss?

Das Konzept hinter Clubhouse ist vielversprechend – das weiß auch Spotify

Auch der Musikexpress startete eine Pro-Kontra-Diskussion unter dem Titel „Neues Social-Media-Phänomen Clubhouse: Gut oder böse?“. Was für moralische oder technische Auswirkungen Clubhouse auf die Gesellschaft nun hat oder nicht, ist selbstverständlich noch nicht abzusehen. Sicher ist jedoch, dass das Konzept hinter der App ziemlich erfolgsversprechend ist. Das hat auch der Streaming-Riese Spotify erkannt und bemüht sich jetzt um eine Alternative.

Auch Locker Room bietet eine „Live-Audio-Erfahrung“

Wie „Kress“ berichtet, soll Spotify gerade erst eine App namens Locker Room erworben haben und möchte diese in den nächsten Monaten „entwickeln und ausbauen“. Der Plan: Clubhouse Konkurrenz machen. Mehreren Berichten zufolge bietet Locker Room – eine App, die von Betty Labs entwickelt wurde – ebenfalls eine „Live-Audio-Erfahrung“ für Zuhörer:innen, auch hier geht es also um Echtzeit-Gespräche und Vorträge.

Ein Artikel von „The Verge“ gibt außerdem bekannt, dass die App von Spotify einen neuen Namen bekommen und sowohl für iOS als auch für Android-Geräte erhältlich sein soll. Wie viel Geld Spotify für Locker Room bezahlt hat, ist nicht öffentlich gemacht worden.

Am Montag, den 29. März 2021 um 21 Uhr, hatte der Musikexpress seinen ersten Talk auf Clubhouse – mit dabei war „Switch Places“-Interpretin Leepa, die mit uns darüber sprach, wie Popmusik Teenager:innen empowern kann.


Matthew E. White kündigt neues Album an und veröffentlicht „Genuine Hesitation“
Weiterlesen