Highlight: 8 Bands der 90er-Jahre, die ihr Genre prägten

NIN, Massive Attack und Hans Zimmer machen Musik für das Banksy-Hotel

Nine Inch Nails, Massive Attack und weitere Künstler haben angekündigt, eine Konzertreihe für das „Walled Off Hotel“ in Bethlehem zu spielen. Das Hotel ist ein Projekt des Künstlers Banksy, das auf den Nahost-Konflikt hinweisen soll.

Am 11. März wird es offiziell eröffnet. Nach der Vorstellung des Projekts gingen bereits Bilder von dem kleinen Gebäude um die Welt. „Die schlechteste Aussicht der Welt“ gibt es in der Präsidentensuite, von wo man auf die Grenzmauer zwischen Israel und den palästinensischen Gebieten blickt. In den einzelnen Zimmern findet sich Banksy-Kunst. So wird beispielsweise Jesus in einem Raum von einem Scharfschützen ins Visier genommen.

Und dann gibt es im „Walled Off“ noch eine Bar, in der ein Piano darauf wartet, benutzt zu werden. Zur Eröffnungsfeier des Hotels spielte Elton John für einige Gäste ein Konzert via Video-Botschaft, nun haben sich Trent Reznor, Robert Del Naja, Hans Zimmer und Flea von den Red Hot Chili Peppers angekündigt.

Allerdings gibt es einen ganz besonderen Clou. Die Künstler werden nicht vor Ort spielen, sondern Stücke aufzeichnen, die dann automatisch von dem Piano im „Walled Off“ abgespielt werden.

Im folgenden Video könnt Ihr Euch anschauen, wie die Konzerte dann in etwa aussehen werden:

Das Mitwirken von Robert Del Naja von Massive Attack wird zudem Spekulationen um die Identität des bisher noch unerkannten Banksy befeuern. Immer mal wieder keimt die Theorie auf, Del Naja sei der Anführer eines ganzen Künstler-Kollektivs, das zusammen Banksy ergibt.

Robert Del Naja von Massive Attack soll angeblich Banksy sein


„Rock and Roll Hall of Fame“: Das sind die Nominierten für 2020
Weiterlesen