Highlight: 4 Künstler, mit denen Ihr den Einstieg in die Neoklassik wagen solltet

Videopremiere

Ólafur Arnalds kündigt große „RE:MEMBER“-Deluxe-Edition mit neuem Video an

Ólafur Arnalds hat die Veröffentlichung einer Deluxe-Edition seines Albums RE:MEMBER bekanntgegeben. Begleitet wird die Ankündigung von einem neuen atmosphärischen Live-Video zu seinem Song „Ypsilon“, das während Arnalds‘ re:word-Tour aufgenommen wurde.

„‚Ypsilon‘ ist einer dieser Songs, die sich veränderten, als wir sie erstmals bei den Proben für die Live-Show spielten“, so der Musiker in einem offiziellen Statement, „das Live-Setting gab mir den Raum, den ich brauchte, um mit dem Song zu spielen und ihn so zu etwas Größerem und komplett Anderem werden zu lassen.“

Tracklist der RE:MEMBER-Deluxe-Edition:

LP1 – re:member

  1. re:member
  2. unfold (ft. SOHN)
  3. saman
  4. brot
  5. inconsist
  6. they sink
  7. ypsilon
  8. partial
  9. momentary
  10. undir
  11. ekki hugsa
  12. nyepi

LP2 – re:arrangements

Featuring VOCES8

  1. A1 momentary
  2. A2 partial
  3. A3 nyepi

String-Quartet-Versions

  1. B1 saman
  2. B2 momentary
  3. B3 nyepi

LP3 – re:visions

  1. A1 brot (Lisboa)
  2. A2 saman (Berlin)
  3. A3 ypsilon (Leicester)
  4. B1 undir (London)
  5. B2 ekki hugsa (Amsterdam)
  6. B3 nyepi (München)

LP4 – re:generate

  1. A1 flow one
  2. B1 flow two

Die neue Version des vierten Albums des Neoklassikers wird neben bekannten Songs zusätzlich neue Tracks, Arrangements, Reworks und ein exklusives Fotobuch enthalten. Erscheinen soll die Deluxe-Edition am 06. Dezember bei Mercury KX.

Am 08. November wird außerdem das von Arnalds‘ organisierte OPIA-Festival in London stattfinden. Dabei wird er sich die Bühne unter anderem mit dem Klavier-Elektronik-Duo Grandbrothers sowie mit Alternative-R’n’B-Künstler Rhye teilen.

OPIA-Line-up

Zusätzlich wird sich Arnalds ab November auf Europatour begeben. Dabei macht er auch in vier deutschen Städten Halt.

Ólafur Arnalds live – hier sind die Deutschlandtermine:

  • 13.11.2019 Erlangen, Heinrich-Lades-Halle
  • 14.11.2019 Baden Baden, Festspielhaus
  • 15.11.2019 Dresden, Kulturpalast
  • 16.11.2019 Berlin, Konzerthaus

Der Isländer ist bekannt als Multiinstrumentalist, der zwischen Indie, moderner Klassik, Elektronik und kleinen Hardcore-Bands (in denen er Schlagzeug spielte) so ziemlich alles ausprobiert hat. Arnalds hat außerdem mit Nils Frahm und Woodkid zusammengearbeitet und Soundtracks, etwa zur ITV-Serie „Broadchurch“, komponiert.

Die Original-Version des 2018 erschienenen RE:MEMBER erhielt von Musikexpress-Autorin Laura Aha in ihrer Rezension übrigens viereinhalb Sterne. Diese fasste Arnalds‘ beeindruckendes Handwerk passend wie folgt zusammen: „Der isländische Multiinstrumentalist malt mit Tönen und singt mit seinen Fingern.“


GIFs in WhatsApp: So erstellt, findet und verschickt Ihr sie – Schritt für Schritt
Weiterlesen